Anmotzen im Funk?

Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich mit diesem Thema hier richtig bin, aber ich finde es dann doch recht wichtig, wenn wir alle weiterhin Freude am Hobby haben wollen.

Ich hatte gerade einen ruhigen Flug von PMI nach DUS. Im Approach war ein (hörbar) junger Kollege zu hören. Als Approach Flug XYZ auf die Tower Frequenz schicken wollte, hat gleichzeitig dieser junge Kollege gefunkt. Prompt kam von Flug XYZ ein angesäuertes "Man quatscht dem Approach nicht dazwischen! So, und jetzt Tower 118.3."

Ich empfand das als deutlich überzogen und unangebracht. Wie im echten Leben passiert es nun mal, dass zwei Stationen gleichzeitig funken. Im echten Leben sagt man dann einmal "blocked" oder liest halt den call zurück, so man ihn den verstanden hat. Anmotzen hat im echten Leben keinerlei Daseinsberechtigung; bei einem Hobby aber noch weniger: Der junge Kollege war hörbar jung, hat es sicher nicht mit Absicht getan, und hat wahrscheinlich mangels Deutschkenntnissse den Anschiss noch nicht einmal verstanden.

Nennt mich einen Hippie, aber ich würde mir wünschen, wenn wir alle einfach miteinander freundlich umgehen könnten.

Viele Grüße,

Nicolaus
 
Bitte solche Dinge auf anderen Wegen an die Region oder die beteiligten Personen weitergeben und nicht direkt mit erstem Schritt in der öffentlich diskreditieren, wenn nicht nötig.
Persönliche Meinung, keine Aussage von öffentlichen Personen
 

Oliver Gruetzmann

961224
RG München - NAV
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich mit diesem Thema hier richtig bin, aber ich finde es dann doch recht wichtig, wenn wir alle weiterhin Freude am Hobby haben wollen.

Ich hatte gerade einen ruhigen Flug von PMI nach DUS. Im Approach war ein (hörbar) junger Kollege zu hören. Als Approach Flug XYZ auf die Tower Frequenz schicken wollte, hat gleichzeitig dieser junge Kollege gefunkt. Prompt kam von Flug XYZ ein angesäuertes "Man quatscht dem Approach nicht dazwischen! So, und jetzt Tower 118.3."

Ich empfand das als deutlich überzogen und unangebracht. Wie im echten Leben passiert es nun mal, dass zwei Stationen gleichzeitig funken. Im echten Leben sagt man dann einmal "blocked" oder liest halt den call zurück, so man ihn den verstanden hat. Anmotzen hat im echten Leben keinerlei Daseinsberechtigung; bei einem Hobby aber noch weniger: Der junge Kollege war hörbar jung, hat es sicher nicht mit Absicht getan, und hat wahrscheinlich mangels Deutschkenntnissse den Anschiss noch nicht einmal verstanden.

Nennt mich einen Hippie, aber ich würde mir wünschen, wenn wir alle einfach miteinander freundlich umgehen könnten.

Viele Grüße,

Nicolaus
Ist vor allem sinnfrei, weil der selbst ja gar nicht mitbekommt, dass gleichzeitig noch jemand funkt.

Aber immer gut, wenn die 60 Sekunden, die man pro Minute auf der Frequenz hat, bei solchen Sachen für unsinnige Anranzer genutzt werden.
 
Bitte solche Dinge auf anderen Wegen an die Region oder die beteiligten Personen weitergeben und nicht direkt mit erstem Schritt in der öffentlich diskreditieren, wenn nicht nötig.
Persönliche Meinung, keine Aussage von öffentlichen Personen
Hallo Hendrik,

ich habe bewußt keinerlei Referenz auf z.B. die Airline oder Uhrzeit gemacht, weil ich niemanden an den Pranger stellen und erst recht nicht diskreditieren möchte. Um mich "an die Region die beteiligten Personen" wenden zu können, hätte ich nach der Landug Flugnummer und Namen recherchieren müssen - aber genau dieses Nachschnüffeln würde ich als unangemessen empfinden.

Schade, dass mein Post bei Dir mehr auslöst als der eigentliche Anranzer.

Viele Gruesse,

Nicolaus
 
Finde auch, dass solche Kommentare nicht auf die Frequenz gehören und normalerweise ist das ja auch sehr selten der Fall. Von Zeit zu Zeit passiert es dann aber trotzdem mal, dass irgendwem im falschen Moment der Finger auf die Push-To-Talk-Taste rutscht und der Sprechapparat dem Hirn um 1-2 Sätze voraus ist. Für einen einzelnen Anranzer allerdings direkt einen Supervisor zu rufen fände ich aber auch nicht verhältnismäßig - was anderes wäre, wenn der Kollege häufiger (vielleicht sogar innerhalb weniger Minuten) durch entsprechende Bemerkungen auffällt; sowas hab ich auch schon mal als Newbie (soweit ich mich erinnern kann nicht gegen mich gerichtet) miterleben dürfen seitens eines in dem Moment recht cholerisch agierenden Controllers unserer VACC, das war aber bis heute ein einmaliges Ereignis. Man könnte natürlich probieren die Leute per Direktnachricht anzuschreiben, aber ob das dann die Situation besser oder für alle nur noch schlimmer macht wäre wohl fraglich, gibt genügend Leute die sich dadurch dann erst recht aufputschen lassen. Also - so blöd es klingt - besser ignorieren so gut es geht.

Was auch noch ein Faktor ist: Womöglich ist dem noch mehr vorausgegangen. Bei voller Besetzung wechselt man als Pilot ja recht schnell die Frequenzen durch, da kann schonmal Kontext abhanden kommen. Möglicherweise hat der blockende Pilot vorher schon 5x einfach störend dazwischengerufen (reine Vermutung) aber das lag vor dem eigenen Frequenzwechsel, sodass man davon noch nichts mitbekommen hat. Macht den Kommentar trotzdem nicht unbedingt besser, wäre aber eine Erklärung, warum sich vielleicht irgendwer dazu genötigt gefühlt hat, derart zu reagieren.
 

Ann-Christin Schnarre

1440668
RG Düsseldorf - Mentor
Eine kurze Erklärung zu dem Missverständnis: Pilot 1 hat eine Anweisung bekommen, als er die nach ~40 Sekunden noch nicht zurückgelesen hatte und Pilot 2 auf Final war und so allmählich zum Tower sollte, hat er dann die entsprechende Anweisung bekommen, ohne dass weiter auf das Readback von Pilot 1 gewartet wurde. Dieser hat dann sein Readback gleichzeitig mit Pilot 2 gemacht, was halt zeittechnisch ein wenig ungünstig war, aber mal vorkommen kann, vorallem wenn man eher neu ist und die Anweisung ein wenig länger :)
 
Leute bitte klärt sowas privat mit der RG Leitung.
Wenn der Pilot, der so pampig auf der Frequenz war, keinen Bezug zu VATSIM Germany hat, hättest du das Problem lieber einem VATSIM Supervisor gemeldet, was per .wallop über den Pilotenclient möglich ist.
Auch ohne aufschreiben der Flugnummer lassen sich eventuell über ein Gespräch mit dem involvierten Controller auch noch der Pilot zurückverfolgen.

Aber wie gesagt, sowas gehört hier nicht ins Forum.

Was du aber gerne ins Forum schreiben kannst, ist dass du etwas unfreundliches Miterlebt hast und einfach an alle Mitglieder appelllierst doch freundlich miteinander umzugehen. Das aber bitte ohne Bezug auf einen konkreten Vorfall, weil sowas meiner Meinung nach für unnötige Diskussionen hier sorgt.
 

Oliver Gruetzmann

961224
RG München - NAV
Leute bitte klärt sowas privat mit der RG Leitung.
Wenn der Pilot, der so pampig auf der Frequenz war, keinen Bezug zu VATSIM Germany hat, hättest du das Problem lieber einem VATSIM Supervisor gemeldet, was per .wallop über den Pilotenclient möglich ist.
Auch ohne aufschreiben der Flugnummer lassen sich eventuell über ein Gespräch mit dem involvierten Controller auch noch der Pilot zurückverfolgen.

Aber wie gesagt, sowas gehört hier nicht ins Forum.

Was du aber gerne ins Forum schreiben kannst, ist dass du etwas unfreundliches Miterlebt hast und einfach an alle Mitglieder appelllierst doch freundlich miteinander umzugehen. Das aber bitte ohne Bezug auf einen konkreten Vorfall, weil sowas meiner Meinung nach für unnötige Diskussionen hier sorgt.
Lass uns doch 🤪
 
Oben