Neues FLAi-Update Release 20

Nur so nebenbei: Ihr wißt das die Flai Models auch in der SWIFT- Database gemapped sind ? (Nur so um ein bißchen Werbung für SWIFT zu machen.....;) )
Mit SWIFT habt ihr einen Client, für alle möglichen Simulatoren....................wer Hilfe braucht kann sich bei mir melden.
 
Danke Lothar, aber ich bin mit vPilot wirklich mehr als zufrieden. Er hat alles, was ich von einem guten, sinnvollen und vor allem leicht zu installierendem Client erwarte. Und dabei bleibt es auch. 😉 (Zumindest für die nächste Zeit, man weiß ja nie)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas Lapp

1226281
Können wir bitte ein wenig auf die Bremse treten, was dieses fortwährende Pushen von Swift anbelangt? Lothar, Du hast es vorsichtig formuliert, alles gut. Es geht auch gar nicht darum, Swift schlecht zu machen. Es hat absolut viele Vorteile.
Aber wir sind hier im vPilot-Bereich, wo eine Information geteilt wurde. Wie man da zwingend auf Swift kommen muss, erschließt sich mir da nicht. Ich fühle mich ein wenig wie in PC-Foren, wo ein Windows-Problem geschildert wird und die Reaktion darauf ist die Bemerkung, dass das mit Ubuntu, Debian oder gar macOS nicht passiert wäre. Mag ja sogar stimmen, hilft dem Fragesteller aber praktisch nie.

So zurück zu Swift; dann hat Jutta darauf hingewiesen, dass sie absolut zufrieden ist und es gibt trotzdem noch einen Kommentar, warum Swift sehr gut ist. Der missionarische Gedanke ist nicht weniger edel, wenn er ein wenig im Zaum gehalten wird.
Bitte, werbt für Swift soviel ihr wollt, aber tut das auch bitte in Bereichen, in denen solche Werbung geeignet ist. @Andreas Fuchs, gerade bei dir habe ich manchmal den Eindruck, dass Du ein paar Hotkeys für solche Swift-Werbung vorbelegt hast. Nicht jeder muss auf Swift umsteigen. Ich kenne Menschen - und ich kann sie verstehen - die erst mal lieber auf der XSquawkbox geblieben sind. Solche Menschen wissen, dass es Swift gibt und womit es wirbt, und entscheiden sich trotzdem dagegen. Bitte haltet diese Swift-Werbung ein wenig im Rahmen und überlegt, ob dem Gegenüber mit einem Hinweis auf Swift wirklich geholfen ist.
 
Auf die Menge Text kann ich nur kurz antworten: SWIFT ist kein kommerzielles Produkt, sondern kostenlos von Flusifreunden in jahrelanger Arbeit für alle anderen auch. Bei Werbung für ein kommerzielles Wettbewerbsprodukt könnten wir die Werbefrage hier im Forum stellen.
Die Überschrift zu diesem Thema ist "FLAI update" und nicht VPilot. Deshalb der Hinweis, daß diese Modelle auch in SWIFT gemapped sind.
Ich habe auch Vatsimmern geholfen, die es nicht wußten und dankbar für den Tipp waren. Wer nicht umsteigen will, braucht es auch nicht. Das ist ja das Gute, mehrere Clienten zur Verfügung zu haben. Ich pflege Vpilot auch noch weiter auf meinem Rechner.
 

Jonas Lapp

1226281
Geschenkt, Lothar. Es wurde im vPilot-Bereich gepostet, aber natürlich ist FLAI grundsätzlich unabhängig vom Client, keine Frage. Wie gesagt, dein Beitrag war auch vorsichtig und auch angenehm formuliert. Dein Beitrag war der erste, den ich angefasst habe, ich weiß. Insofern ist dein Einwand auch aus meiner Sicht absolut nicht unberechtigt. Gerade von Andreas lese ich aber seit Monaten wirklich in allen möglichen Themen Beiträge, in denen sich doch recht energisch und beinahe alternativlos anmutend zum Thema Swift geäußert wurde.

Und natürlich, Swift ist kein kommerzielles Produkt. Es ist auch ein wunderbares Produkt. Ich bin nicht wunschlos glücklich, aber es ist eine sehr anständige Nummer. Aber wenn ich fortwährend Werbung für etwas bekomme, dann kann ich das Produkt noch so toll finden, aber es geht auf die Nerven. Daher lautet meine Bitte nicht etwa, wie sich mein Beitrag vielleicht liest, einfach nichts mehr über Swift zu schreiben, natürlich nicht. Das Programm ist es wert. Ich bitte darum, das ganze mit Feingefühl und Augenmaß zu dosieren.
 
Man darf doch von einem Programm begeistert sein? Da man von vielen Leuten im Zusammenhang mit dem hier nicht zu nennenden Client in der Regel negative und oft unwahre Dinge wie "nicht leicht zu installieren", "kompliziert", "überladen", "geht bei mir nicht", "Flugzeuge werden nicht angezeigt" und mehr liest, sehe ich es als zufriedener Anwender so, dass man "dagegen halten" muss und zwar mit Fakten, Fakten, Fakten. Wer Hilfe braucht, kriegt sie so gut wie immer direkt und schnell, entweder hier oder im Discord. Die aktuelle Verbreitung des Programms hält sich leider noch sehr in Grenzen, obwohl das Entwicklerteam schon Wochen und Monate reiner Arbeit in das Projekt gesteckt hat. So ignoriert, manchmal sogar dumm angemacht zu werden, ärgert mich schon ein wenig, denn das Ding hat mehr als nur Potenzial. Hast Du es überhaupt schonmal ausprobiert, die neueste Public Alpha?

Dass das Thema "FLAi" hier im vPilot-Bereich steht, ist ein wenig unglücklich, das habe ich selbst nicht gesehen bis Du es erwähnt hast.

vPilot ist ein toller, einfacher Client, der nicht viel kann und offenbar brauchen die meisten Piloten nicht viele Funktionen. Das nicht zu nennende Programm ist dagegen das Schweizer Offiziersmesser und wie Lothar erklärt hat, kann es natürlich auch mit FLAi umgehen, was einige offenbar nicht wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Deine Begeisterung in allen Ehren, aber "nicht leicht zu installieren", "kompliziert" und "überladen" sind schwerlich Tatsachenbehauptungen, sondern Meinungen. Einem IT-ler wird die Installation und Einrichtung sicher leichter fallen, als jemandem, der froh ist, wenn seine Kinder ihm das E-Mail Programm erklären.

Diejenigen, die so empfinden und deswegen eine Installation von SWIFT ablehnen der Verbreitung von Unwahrheiten zu beschuldigen, überspannt den Bogen etwas. Und ob man gegen diese Meinungen unbedingt gegenhalten muss, lass ich mal dahingestellt, immerhin haben die Vorteile von swift ja nun auch ihre Anhänger.

Entkräftende "Fakten, Fakten, Fakten" sind Aussagen wie "swift ist auch leicht zu installieren, siehe Tutorial Videos" jedenfalls nicht. Immerhin bedarf es ja mehrerer Tutorial Videos oder deiner häufig und freundlich angebotenen Hilfe. Den Deckmantel der Objektivität lasse ich hier nicht gelten und du nimmst ihn dir auch selbst, wenn du schreibst, dass es dich ärgert, dass Mitglieder das Tool nicht probieren, obwohl soviel Arbeit reingesteckt worden ist.
Ich bin froh, dass Menschen Arbeit in den Client stecken und auch wenn ich ihn nicht nutze, dafür ein ehrliches Danke für die geopferte Freizeit. Aber zur Verärgerung darüber, dass ich das Programm nicht nutze, weil ich einfach zufrieden bin, so wie es ist, hast du kein Recht und erweist der Sache im Übrigen auch einen Bärendienst.
 
Jetzt ist die Diskussion nun mal hier entbrannt, da geb ich gleich meinen Senf dazu: Schafft für Swift eine Oberfläche wie bei vPilot, bei der ich beim Fliegen in meinem HC, wo ich eben KEINE Maus und KEINEN Schreibtisch, sondern nur einen kleinen Raspberry-Bildschirm zur Verfügung habe, in EINEM FENSTER die NÖTIGEN Informationen in lesbarer Form zur Verfügung habe, ohne dass ich mich durch Untermenüs klicken muss. Lasst bei diesem Fenster (das gerne zusätzlich und ohne Veränderung am sonstigen Layout angeboten werden könnte) die Girlanden weg und nutzt den Platz für lesbare und übersichtliche Informationen - eben so wie bei vPilot. Dann steige ich SOFORT um, ohne dass es irgendeiner Werbung bedürfte.
So, jetzt hab ich auch mal gebrüllt ;).
 
Das ist eben eine andere Ansichtssache hier in dieser Materie und auch im gesamten Leben. Wie kann man sich zufriedengeben, wenn man nicht einige der angebotenen Dienste einfach ausprobiert? Man kann doch so gar nicht vergleichen.

Übrigens gibt es die Tutorial Videos, weil viele mit der schriftlichen Installationsbeschreibung nicht zurecht kommen bzw. sie nicht lesen wollen oder können. Leider findet sich aber auch niemand, der die Inhalte der Website mal überarbeitet. Ich bin selbst ein Computer-Idiot und daher gut geeignet für diese Sache: Ich kann nachvollziehen, wenn etwas "nicht leicht zu installieren" ist. Bei vPilot muss man vielleicht 2 Mal "OK" klicken, um es auf dem Computer zu installieren, beim nicht zu nennenden Programm eben 5 Mal. Ist das so viel schwerer? Das kann sogar ich.

PS: Wenn gewisse Meinungen dauernd wiederholt werden, dann glaubt man die irgendwann und sieht sie als Fakt an. Dagegen will ich ein wenig angehen, indem ich Fakten einstreue. Und ich finde Bären cool!

Egal, ich will niemandem vorschreiben welches Programm er nutzt, ich bin einfach nur erstaunt und verwundert darüber, dass man sich so hartnäckig gegen "andere Dinge" wehrt. Das ist mir fremd, damit tue ich mich schwer, kommt vielleicht von meinem Job, wo es auf jedem Flug neue Situationen gibt, die wir noch nie erlebt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas Lapp

1226281
Grüß dich Andreas.
Eins nach dem anderen.

Man darf doch von einem Programm begeistert sein?
Darfst Du und würde ich nie etwas gegen sagen. :)
Da man von vielen Leuten im Zusammenhang mit dem hier nicht zu nennenden Client in der Regel Dinge wie "kompliziert", "überladen", "geht bei nicht", "Flugzeuge werden nicht angezeigt" und mehr liest, sehe ich es als zufriedener Anwender so, dass man "dagegen halten" muss und zwar mit Fakten, Fakten, Fakten.
Kann man, absolut. Aber wo du schon Probleme ansprichst - die ich teilweise sogar nachvollziehen kann - stelle ich mir die Frage, ob den Nutzer mit Swift-Problemen der Fakt, dass Andreas Fuchs und andere zufriedene Anwender von Swift sind, von dem Fakt ablenkt, dass er Probleme mit Swift hat. Ein wenig zynisch, ich weiß. Und um in die Richtung zugehen, die Du damit aussagen wolltest: Es spricht überhaupt nichts dagegen, in einem Thread oder auf einen Post, in dem es um Probleme ging, auch darauf hinzuweisen, dass Du das Problem nicht hast. Wenn du dann auch noch weiterhelfen kannst, ist es top. Mir ging es nur darum, das auch in Topics zu machen, die mit Swift auch zu tun haben. Wenn ich in einem PMDG-Forum äußere, dass der FSLabs A320 bei mir top läuft, ist die Chance halt auch gering, dass ich damit etwas zur sachlichen Diskussion beitrage. :)

Wer Hilfe braucht, kriegt sie so gut wie immer direkt und schnell, entweder hier oder im Discord. Die aktuelle Verbreitung des Programms hält sich leider noch sehr in Grenzen, obwohl das Entwicklerteam schon Wochen und Monate reiner Arbeit in das Projekt gesteckt hat. So ignoriert, manchmal sogar dumm angemacht zu werden, ärgert mich schon ein wenig, denn das Ding hat mehr als nur Potenzial.
Zur Verbreitung weiß ich in der Tat nichts. Niemandem gefällt es, dumm angemacht zu werden und sicherlich ist das auch der falsche Weg. Aber mal ehrlich, wenn Nutzer Max Mustermann mit seinem X-Pilot, XSquawkbox oder vPilot zufrieden ist und die Bedürfnisse erfüllt werden, warum sollte er wechseln wollen? Aus meiner Sicht - aber da darfst Du mich gern per PN belehren, falls ich da etwas gravierendes außer Acht lasse - ist da mit überschwänglicher Werbung nicht geholfen, sondern der Client ist draußen, hat bereits eine gewisse Nutzerschaft und wird nun erprobt. Wer nun Interesse hat (ob selbst entwickelt oder durch einen Tipp von dritten), der wird sich informieren und sich Swift einfach besorgen und dann seine eigenen Erfahrungen sammeln und sie vielleicht in entsprechenden Kreisen kundtun. Die entsprechenden Kreise sind ja genau das einzige, worauf meine Kritik abzielte. ;) Nicht, dass Du deine Meinung zu Swift äußerst, sondern wo überall.

Hast Du es überhaupt schonmal ausprobiert, die neueste Public Alpha?
Ich nutze Swift als ausschließlichen Client, aber auch nur, weil ich zu wenig Zeit habe, um mir X-Pilot anzusehen und der Funktionsumfang von Swift die sehr dezente und angenehme GUI von XSquawkbox für mich überwiegt. ;) Ich weiß auch nicht so recht, wie Du darauf kommst, das in Frage zu stellen. Nicht, dass es sträflich wäre, aber meine Posts eben waren zu Swift selbst ja nun absolut nicht negativ konnotiert.

vPilot ist ein toller, einfacher Client, der nicht viel kann und offenbar brauchen die meisten Piloten nicht viele Funktionen. Das nicht zu nennende Programm ist dagegen das Schweizer Offiziersmesser und wie Lothar erklärt hat, kann es natürlich auch mit FLAi umgehen, was einige offenbar nicht wissen.
Du sagst es ja selbst, anscheinend brauchen die meisten nicht ganz soviel. :) Ich finde das nicht schlimm.
Egal, ich will niemandem vorschreiben welches Programm er nutzt, ich bin einfach nur erstaunt und verwundert darüber, dass man sich so hartnäckig gegen "andere Dinge" wehrt. Das ist mir fremd, damit tue ich mich schwer, kommt vielleicht von meinem Job, wo es auf jedem Flug neue Situationen gibt, die wir noch nie erlebt haben.
Nur, weil Du dich über deinen abwechslungsreichen Job freust, bedeutet das nicht, dass man sich in jedem Kontext um neue Situationen reißen muss. Du setzt doch auch lieber auf ein sorgfältig erprobtes Navigationssystem in deinem Flugzeug, und selbst das wird nicht fehlerfrei sein. Ich persönlich würde mich als aufgeschlossen bezeichnen, probiere liebend gern Neues aus. Aber wenn ich mich darauf verlassen muss, dann setze ich auf bei mir Bewährtes, ansonsten ist der Frust groß, wenn man blind gewechselt ist und sich eventuell mit Bugs herumschlagen darf, die einen am Onlinefliegen hindern. Wenn ich also in der Erprobung für mich merke, dass ich mich auf Swift noch nicht verlassen möchte, dann möchte ich mich nicht dafür rechtfertigen müssen, wenn ich mich dafür entscheiden würde, erst einmal weiter auf vPilot zu setzen.

Das ist eben eine andere Ansichtssache hier in dieser Materie und auch im gesamten Leben. Wie kann man sich zufriedengeben, wenn man nicht einige der angebotenen Dienste einfach ausprobiert? Man kann doch so gar nicht vergleichen.
Ja, aber muss man vergleichen können? Wie gesagt, ich habe da auch Spaß dran, wenn ich denn die Zeit habe. Aber bitte versuche doch niemanden zu überreden, der einfach nur mit seinem Simulator zufrieden ist. Du kannst sicher sein, dass ich darauf allergisch reagieren würde. Und glaube mir bitte, dass so eine leichte Dauerbeschallung (Entschuldige, ich tu dir damit vielleicht Unrecht, aber ich habe den Eindruck, dass 90% deiner Beiträge der letzten Monate von Swift handeln und davon 50% nicht wirklich zum vorhergehenden Thema gepasst haben) nicht nur auf dich zurückgeführt wird, sondern dass das auch auf Swift abfärbt, was schade ist. Denn, wie du schon sagtest, Potenzial hat diese Public Alpha nämlich!

Entschuldigt bitte diese Wall of Text, ich hatte zwischenzeitlich einen Anruf und es kamen noch mehr Beiträge dazu. Ich werde den Beitrag hier gleich melden, vielleicht wäre er und der Diskussionsstrang in einem anderen Thread und Bereich besser aufgehoben.

Liebe Grüße

Jonas
 
Ich durchbreche mal die Swift-Abschweifungen... Der Download von FlaAI 20 geht aktuell sehr schnell (1,25MB/s) - ich meine da hatten ein paar (auch ich) ihre Probleme mit. Im moment geht es wie gesagt zügig.
Kann ich für gestern abend ebenfalls bestätigen, der Download war bei mir (Telekom, DSL) diesmal in unter 5 Minuten erledigt (letztes Update: ~8h).

Ich werde den Beitrag hier gleich melden, vielleicht wäre er und der Diskussionsstrang in einem anderen Thread und Bereich besser aufgehoben.
Evtl. auch die FLAI-Threads an sich generell woanders hin schieben ("Piloten-Ecke"? "Rund um VATSIM"?), da die Modellsammlung ja auch nicht auf vPilot beschränkt ist.

Mein Senf (diesmal wirklich nur ganz kurz ;) ) zur Swift-Werbung: Ich benutze selbst keinen anderen Client mehr, er hat eindeutig viele Vorteile und ich mag ihn - aus technischer Sicht - wirklich sehr! Ich kann es aber 100%ig nachvollziehen wenn nicht jeder umsteigen will oder kann und sehe daher von missionarisch wirkender Werbung ab, mindestens bis eine weniger erschlagende Benutzeroberfläche und ein einfacherer Konfigurationsprozess existieren. Ich mache stattdessen für was anderes Werbung: Swift ist tatsächlich Open Source! Der Quellcode ist mittlerweile ohne "Papierkram" unverbindlich und unkompliziert direkt ohne Login online einsehbar. Mir persönlich fehlt die Zeit, eine "GUI light" zu basteln, es dürfte aber mit dem Unterbau problemlos möglich sein eine für 99% aller Use Cases angenehmere, komfortablere und einfachere GUI (Benutzeroberfläche) zu schreiben. Sollte jemand mit halbwegs guten Kenntnissen in C++ und QT z.B. über Weihnachten Zeit erübrigen können, wäre die Entwicklung einer solch abgespeckten GUI (ähnlich vPilot?) ein vermutlich sehr dankenswerter Job. Wenn man wirklich das eine Prozent der Fälle hat, bei dem man als Otto Normalbenutzer in die Details des technischen Unterbaus abtauchen muss, könnte man dann immernoch auf die volle Original-GUI zugreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dass das Thema "FLAi" hier im vPilot-Bereich steht, ist ein wenig unglücklich, das habe ich selbst nicht gesehen bis Du es erwähnt hast.
Diese Beiträge über die FLAi-Releases habe ich irgendwann mal begonnen und hab' mir dazu nie wirklich Gedanken gemacht. Ich möchte ja nur an dieses wunderbare FLAi-Release beizeiten erinnern, da es keine Erinnerungsfunktion hat. Daher mache ich halt den "Reminder". Wenigstens für etwas Sinnvolles muss ich zu gebrauchen sein ... 😂

Ich sehe absolut kein Problem, beim nächsten Release eine neue Rubrik eigens für FLAi zu erstellen. Dort können dann auch zu beiden Clients entsprechende Kommentare zu Updates (wirklich nur zu Updates), und natürlich auch zu FLAi selbst, geschrieben werden. Denn jeder ist ja interessiert, wie "sein" Client mit FLAi zurechtkommt, das ist schon nachvollziehbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sinngemäß müssten die auf dem alten MSFS basierenden Simulatoren eigentlich eine gemeinsame Oberkategorie bekommen. Wie früher bei Szenerien und anderen Addons (bevor alle möglichen MSFS-Addon-Entwickler den FSX totzusagen anfingen) ist FLAI ja immernoch ein von allen MSFS-Simulatoren (FSX und P3D) nutzbares Addon und passt damit eigentlich am Besten sowohl nach "MS Flight Simulator" (was mit MSFS2020 technisch null zu tun hat) als auch "Prepar3D". :unsure:
 
Oben