"Zuverlässiger" CTD über Schottland

Hallo FSX-Gemeinde! (Jemand da? Halloooooo...... ;) )

Ich habe das Problem, dass mir über Schottland regelmäßig der FSX abstürzt. Ich habe für die Region einige Szenerien (vor allem Flugplätze sowie ein oder zwei "Mil-Szenarien) gehabt und daher vermutet, dass es damit zusammenhängt. Wie üblich habe ich versucht, sämtliche AddOn-Files, die diese Region betreffen, zu entfernen, bin aber nicht wirklich sicher, ob ich auch tatsächlich alle potentiellen Störquellen identifiziert und entfernt habe.

Gibt es eine Möglichkeit, irgendwo eine Fehlermeldung für die verursachende Störung zu bekommen? Denn der FSX friert einfach ein und verabschiedet sich dann irgendwann kommentarlos.

Das Problem tritt sowohl im Überflug auf als auch wenn ich direkt an einem der anscheinend betroffenen Flughäfen starte: Dann sitze ich im Sim, noch läuft alles, aber sobald ich den Blickwinkel ändere oder auf Außensicht schalte, kommt der CTD.

Manchmal habe ich auch Glück und kann an einem Flughafen starten, aber dann kommt der CTD nach wenigen Minuten. Eine genaue Eingrenzung des "Problembereichs" ist mir so bisher nicht möglich gewesen, es reicht von Schottland nördlich Edinburgh bis zu den Shetland-Inseln....


HAJO
 

Jan Doehring

1356262
NAV - Leitung
RG München - NAV
Das erinnert mich an meine FSX-Zeit :D... Ich hatte damals Schiffsverkehr installiert, der anscheinend mit anderen Schiffen aus Szenerien kollidiert ist und deshalb den Crash verursacht hat. Bei mir war das dann immer um Kroatien.
 
Ich habe tatsächlich recht umfangreichen AddOn-Schiffsverkehr, aber ich habe schon diverse "Kollisionen" beobachtet, wo zwei Schiffe durch sich durch fuhren, ohne dass es einen CTD gab....


HAJO
 
So, das scheint die dazu passende Meldung zu sein...:

Name der fehlerhaften Anwendung: fsx.exe, Version: 10.0.61637.0, Zeitstempel: 0x46fadb14
Name des fehlerhaften Moduls: ntdll.dll, Version: 6.1.7601.24524, Zeitstempel: 0x5d804514
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0002223f
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1180
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d5916500c13f51
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Microsoft Games\Microsoft Flight Simulator X\fsx.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\SysWOW64\ntdll.dll
Berichtskennung: 7f838166-fd60-11e9-939b-bcaec5dcc6d9


HAJO
 

Manfred Flakowski

985914
PTD - Leitung
Hallo ich hatte den gleichen ntdll Fehler bei FS9.

Ich habe tagelang das Netz durchsucht und mich dann für eine Neuinstallation mit nachfolgender Übertragung der Scenerien und Aircrafts entschieden.
Nach jedem copy oder install einen Start durchgeführt und gecheckt ob alles läuft.
Bei der Übertragung der aircrafts - Flugzeug für Flugzeug und startversuch - stürzte der Flusi bei einem Heli wieder ab.
Die Ursache war eine defekte Datei diese Verzeichnisses, was ich über uraltes filebackup verifizieren konnte

Fazit : eine Woche Schweißperlen und eine ellenlange Checkliste, habe dann auf alle nicht verwendeten aircrafts verzichtet und der flusi läuft wieder rund.
Eine Neuinstallation eines modernen flusis wäre natürlich eine Option aber dann sind alle die schönen scenerien weg.

Ich drück dir die Daumen ohne suchen und installieren wird es nicht gehen.

Gruß manfred
 
Vielen Dank für eure Antworten und Hilfestellungen!

Ich habe nun die Situation, dass das Problem regional begrenzt - wortwörtlich - auftritt, ich also ansonsten problemlos fliegen kann. Das ist jetzt zwar schade für das Joint Exercise der vRAF, an dem ich teilnehmen wollte, aber da werde ich dann wohl nicht mitmachen können. (Zudem ist es auch fraglich, dass bei diesem Manöver auch für meine A10 "angenehme" Verhältnisse geboten werden - bis jetzt gibt es keinerlei Anstalten, Bodenziele anzubieten.)

Das heisst, ich werde keine Neuinstallation vornehmen.


HAJO
 
Hallo Hajo,

ich kenne solche Abstürze auch noch aus meiner FSX Zeit. Ich bin damals mit Tools der "Sysinternals Suite" (mitlerweile Teil von Microsoft) auf die Jagd nach dem Verursacher gegangen. Ich schicke gleich voraus, dass die Tools etwas für erfahrene Nutzer sind, aber wenn Du die Herausforderung annehmen möchtest, hier ein paar Tipps zum Start.
Die Tools erhälst Du bei Microsoft zum Download - einfach mit er Suchmaschine Deiner Wahl nach "Sysinternals Suite" suchst.
Ich denke wenn Du schaust, was der Flugsimulator kurz vor dem Crash lädt, erhälst Du am ehesten eine Idee, was den Fehler verursacht.
Dazu kannst Du den "Process Monitor" nutzen, er loggt alle Dateisystemzugriffe der Prozesse. Starte so wenig Programme wie möglich, fliege bis kurz vor den CTD und starte dann den ProcMon. Nach dem CTD kannst Du dann das Log filtern und erhälst höchstwahrscheinlich einen Hinweis, auf die Ursache, sofern es eine Szenerie ist.

Viel Erfolg
Martin
 
Oben