Behringer x-Touch

Hallo Gemeinde,

neben dem Fliegen mache ich auch Musik.
Ich verwende ein Behringer X-Touch um z.B. ein Software-Mischpult zu steuern, da das Handling per Mous recht umständlich ist.
Technisch wird das ganze durch MIDI - Befehle gesteuert.

Nun ist meine Überlegung ob es nicht möglich ist, z.B. das Navi der Cessna 172 auch mit diesem Gerät zu steuern. Ich bin auch schon mal abgestürzt, als ich versuchte pixelgenau eine COM Frequenz einzustellen.

Hat jemand damit Erfahrung?

LG
Piet
 
Hallo, leider funktioniert die Verbindung.
Gibt es eine andere Anleitung um einen X-Touch mit X-Plane zu verbinden?
Ich habe in anderen freds von Xtouch Mini gelesen, aber keine Erklärungen gefunden
 
Hi. ich hab den X-touch mini und hab ihn über diese Anleitung zum laufen bekommen. Das Script, welches dort zur verfügung gestellt wird, ist speziell auf den X-touch mini zugeschnitten, kann mit etwas Aufwand aber auf andere Midigeräte (zumindest von Behringer) umgeschrieben werden. Wie genau man das macht, muss man sich dann aus dem Originalscript herleiten, genauso müsste die anzahl der Achsen, Slider und Buttons in vjoy selbst entsprechend der Hardware angepasst werden.

Hat bei mir etwas gedauert, bis bei mir alle rotary controller im relative2 Modus waren und alle Knöpfe ihre eigenen und richtigen Noten hatten, funktioniert jetzt aber wunderbar.

Das Script wandelt die originale Zuweisung aus dem Behringer-Treiber in Knöpfe für vjoy (und dem entsprechend auch für xplane) um. Beim X-touch mini ist der erste Drehregler der Nummer "CC1" zugewiesen. Wenn dieser im relative2 Modus ist, macht das Script daraus folgendes: dreht man nach links, kommt bei vjoy "Knopf 49" an, dreht man nach rechts, kommt "Knopf 50". Da vjoy bei 1 anfängt zu zählen, Xplane aber bei null, ist das Endergebnis: dreht man nach links, kommt bei xplane knopf 48, dreht man nach rechts, knopf 49. Und den Knöpfen kann man dann in Xplane ganz normal Funktionen wie "NAV1 frequency fine up" bzw "fine down" zuweisen.

Wenn bei deinem Gerät ein Drehregler "CC1" zugewiesen ist, dann funktioniert das, ohne dass du das Script ändern musst. Das Script gibt an vjoy bzw Xplane aber nur weiter:
Drehknöpfe CC1 bis CC8 und CC11 bis CC18
Knöpfe, die im "Note" Modus laufen, von C-2 chromatisch hoch bis B-1, sowie C0 chromatisch hoch bis B1
Schieberegler, CC9 und CC10

Drehregler, die runtergedrückt werden können wie ein Knopf können genauso im Behringer Treiber als Knopf erkannt werden, müssen dann halt im modus "Note" stehen und eine entsprechende Note zugewiesen bekommen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn man noch mehr Regler, Knöpfe oder Schieberegler auf der Hardware hat UND diese auch benutzen will, muss man im Script einige Veränderungen vornehmen. Mir persönlich reichen die effektiven 16 Drehknöpfe, 48 Knöpfe und 2 Schieberegler vom Xtouch mini aber vollkommen :)

Noch ein kleiner Nachtrag: erkannt wird immer nur ein einzelnes Midigerät, kein zweites. ist beim vjoy midi mapper meines Wissens nach genauso.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben