EDDK Anlassen der Triebwerke

Daniel Schnell

1452012
RG Düsseldorf - NAV
Hallo Zusammen,

Ich habe dieser Tage irgendwo hier gelesen das eine Diskussion entstanden ist um das Anlassen der Triebwerke am Flughafen Köln-Bonn als VFR Pilot.

Ich hab mich deshalb mit einem Kollegen der DFS in verbindung gesetzt um da Abschliessend eine Aussage zu Finden. Die SOP der Lotsen sowie das Piloten Briefing wurde von mir angepasst. Es muss nur noch von Höhere Ebene Frei gegeben werden.

Hier schon mal der Auszug:

<br>

=== Anlassen der Triebwerke ===
IFR Maschinen bekommen im Rahmen ihrer Normalen Clearence das Anlassen der Triebwerke genehmigt.
Bei VFR Maschinen ist es allerdings etwas anders. Kolbenmotoren dürfen aufgrund ihrer kleinen Batteriekapazität und ihrer im Verhältniss zu Mantelstromtriebwerken, geringen Lautstärke ihre Triebwerke selbstständig anlassen. Alle anderen Triebwerksarten müssen sich das Anlassen genehmigen lassen.

<br>

Ich bin selber einer der Lotsen gewesen die das Anlassen jeder VFR Maschine genehmigt hat. Um es in Zukunft Richtig zu machen, werde ich das bei unseren Lotsen auch noch einmal Kund geben.

Schöne Weihnachtstage und Bleibt Gesund.
 
Habe das hier gefunden:
11.2.4.1 Funk
Luftfahrzeugführer haben eine Freigabe zum Anlassen der Triebwerke auf der entsprechenden Frequenz von DUESSELDORF DELIVERY einzuholen.
 
Aber seid ihr euch sicher, dass das bei DEL passiert? Mit dem hat ja ein VFRler normalerweise nix zu tun und der Apron oder Ground, also jemand vom Flughafenbetreiber, gibt das Ok zum Anlassen. Hab das noch nicht anders erlebt, aber das mag im fernen Westen eine Spezialität sein... :)
 
Meine Infos dazu habe ich von Jörg Pauly, der als Flugaufsicht bei der DFS am Köln-Bonner Flughafen Arbeitet. Eine Quelle reiche ich nach, sobald ich die habe.
Wir müssen nicht päpstlicher als der Papst sein. Die Flugaufsicht der DFS wird es sicherlich besser wissen. Ich bin Laie, nicht die Flugaufsicht. Ein Quelle zu haben, ist schön und gut. Aber ich glaube euch das auch so. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir müssen nicht päpstlicher als der Papst sein. Die Flugaufsicht der DFS wird es sicherlich besser wissen. Ich bin Laie, nicht die Flugaufsicht. Ein Quelle zu haben, ist schön und gut. Aber ich glaube euch das auch so. :)
Jutta und Daniel, bitte entschuldigt, nur ums richtig zu stellen:
Ich wollte ich keinster Weise Daniels Quelle anzweifeln.
Mich interessiert einfach (auch für die reale Fliegerei-auch wenn’s bisher in EDDL nur einige Low Apps waren und ich real noch nie in Köln war) woher der Pilot weiß, dass er vor dem Anlassen rufen muss, da das Prozedere anders ist als im PPL gelehrt wird.

Bin also 100% dafür das Vatsim SOP entsprechend anzupassen, es ging hier um eine persönliche Neugier ;)
 

Sven Dolata

1448137
PR & Events - Leitung
PMP - Leitung
Wie oben erwähnt, habe ich das auch schon so als Mitflieger erlebt, wobei ich mich nicht an die Frequenz erinnere, auf der gefunkt worden ist.

In der AIP AD 2 EDDL 1-1 von 03 DEC 2020 steht dazu jedenfalls:

11.2.4.1 Funk 11.2.4.1 Radio
Luftfahrzeugführer haben eine Freigabe zum Anlassen der Triebwerke auf der
entsprechenden Frequenz von DUESSELDORF DELIVERY einzuholen.
Mit freundlicher Genehmigung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Nicht für navigatorische Zwecke geeignet.

Der darauf folgende Text zur Streckenfreigabe bezieht sich zwar auf IFR Verfahren, allerdings bezieht sich der vorgenannte zitierte Teil sowohl auf IFR, wie auch auf VFR Verkehr.

Deutlich wird dies z.B. auch durch die Darstellung in der communication facilities Übersicht (Punkt 2.18)

DUESSELDORF DELIVERY 121.780 - - 0445 (0345) – 2110 (2010)
2110 (2010) – 0445 (0345)
provided on 118.305
First call IFR/VFR and request for
start-up clearance
Mit freundlicher Genehmigung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Nicht für navigatorische Zwecke geeignet.

Interessanterweise finde ich eine entsprechende Regelung in der AIP zu EDDK nicht. Habe allerdings auch nur fix die Suchfunktion nach den Worten "Anlass" und "VFR" genutzt. Im Fall von EDDL brachte das die entsprechende Regelung hervor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben