FlightSimLabs A319-X/A320-X/A321-X

Mag jetzt jeder davon halten was man will, ich finde es etwas frech dies ohne Vorankündigung zu ändern und dann zwanghaft durchzusetzen...

Eigentlich wollte ich bis zum Auslauf des Extended Support 2023 nicht auf Windows 10 wechseln.
Naja, mein Upgrade auf Windows 10 läuft gerade, Mal gucken was mir das alles so zerschießt :D

EDIT: Bin erstaunt! Das Upgrade hat soweit alles heile gelassen :)

Wer im Jahr 2020 noch Windows 7 oder 8 benutzt hat die Kontrolle über sein Leben verloren ;) :D
...wahre Worte von Karl Lagerfeld :D
Ne aber mal im Ernst: Es gibt 0,0 Gründe wieso Software-Entwickler noch immer Windows 7 (vor allem!!) und Windows 8 unterstützen sollten. Es gibt Software- und Code-seitig absolut keinen Grund mehr. Übrigens bekam ich für mein Seat Ibiza Baujahr 2009 auch keine Software-Updates mehr :(
Und leider musste meine Mutter auch ein neues Handy kaufen weil ihr altes Handy keine Updates mehr bekam.
Ist halt so ;)
Die Zeiten von "Never change a running system" sind vorbei :)
 
@Timm Rehberg Windows 8.1 wird im erweiterten Support (also die Versorgung von Sicherheitsupdates) bis zum 10. Januar 2023 supported. Bis dahin is ja noch ein bisserl, von daher wäre ich eigentlich sehr glücklich darüber gewesen, mein "running system", zumindest bis dahin, nicht zu changen ;)

Als ehemaliger IT-Administrator muss ich sagen, dass ich mit dem Schritt zu Windows 10 leider etwas die Kontrollle über meinen Computer verloren habe, vieles davon in eher in der Systemverwaltung, wie die Update-Verwaltung oder so. Und auf Cortana, Telemetrie und so ein gedöns kann ich auch herzlich verzichten.

Vieles davon lässt sich gott sei dank über lokale Group Policies etwas besser steuern als über die GUI. Und kaputt gemacht hat das Upgrade (bisher) auch nichts. Von daher bin ich dem eher neutral gestimmt. Das Upgrade hätte halt auch schief gehen können, dann hätte mit einer Neuinstallation von jetzt auf gleich besimmt so ne Woche intensiver Arbeit vor mir gehabt, auf die ich verzichten kann.

Alleine den Flusi neu einzurichten... damn...
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre Koloschin

1109691
PTD - Leitung
Alles eine Frage der Ordnung auf dem PC :p

Naja, auch eine Frage der Anzahl der Add-Ons und Komplexität der Konfiguration. Als ich das letzte Mal meine 500GB-FSX-Installation in meinem Homecockpit neu installiert habe, hat sich das über mehrere Monate hingezogen (waren auf jeden Fall mehrere Wochen Vollzeitarbeit). Deswegen habe ich mich auch so lange gescheut, auf P3D umzusteigen, weil der Aufwand immer zu groß gewesen wäre und dann auch schon wieder die nächste P3D-Version kurz vor der Tür stand, so dass es sich dann auch nicht mehr gelohnt hätte. Aber jetzt im Herbst wird's dann auf jeden Fall soweit sein - entweder P3D V5 oder MSFS2020 (vermutlich letzteres).
 
steht doch drin, dass sie die "älteren" Betriebssystem nicht mehr unbedingt supporten:

We also relaxed the requirements for Windows LTSC and Enterprise, however, again, they're not officially supported - they should install on those now, provided they're updated to latest versions.

Oder versteh ich das falsch?
 
Es wurde aber nirgends erwähnt, dass die Installation von nun an aktiv durch den Installer auf älteren Windows Versionen als Windows 10 unterbunden wird...
 
btw. heute wurde eine neue Version v116 veröffentlicht. Ein paar Performance-Fixes und der Installer erkennt nun auch wieder 5.0 HF2 Installationen.
 
Hallöchen,

seit dem letzten AIRAC Update (2012 via Navigraph FMS Data Manager) ist es mir nicht möglich, die neu veröffentlichten RNAV Transition von Berlin Brandenburg (EDDB) in das FMS des A320 zu programmieren. Die Transitions sind zwar im FMS bei der Flugplanung unter STARs namentlich allesamt aufgelistet, wenn ich sie jedoch auswähle und in den Flugplan einfüge, dann erscheint im Flugplan nicht die RNAV Transition, sondern die Transition aus den Approach Charts (die natürlich etwas anders verläuft).
Beispiel: wenn ich OGB07L im FMS auswähle, dann werden nicht die Wegpunkte für OGB07L gem. Charts übernommen (DB511, DB521,...) sondern die Wegpunkte aus dem entsprechenden 07L Approach Charts (KLF310, KLF40,...).
Die Wegpunkte der OGB07L Transition sind wohl schon in der Datenbank vorhanden (DB511, DB521,...), und ich könnte die OGB07L händisch im FMS nachprogrammieren (mußte ich auch bei meinem letzten Flug nach EDDB tun, was zu einem gewissen Stress geführt hat...), aber so sollte es ja eigentlich nicht sein...

Kennt jemand dieses Problem und kann es reproduzieren?

Bei anderen Flugzeugmustern, die ebenfalls mit Navigraph-Daten versorgt werden (PMDG, Majestic Q400) tritt dieses Problem nicht auf; dort wird bei der Auswahl der OGB07L Transition genau das ins FMS übernommen, was auch in den Charts zu finden ist.

LG, Ulrich
 
Hallöchen,

seit dem letzten AIRAC Update (2012 via Navigraph FMS Data Manager) ist es mir nicht möglich, die neu veröffentlichten RNAV Transition von Berlin Brandenburg (EDDB) in das FMS des A320 zu programmieren. Die Transitions sind zwar im FMS bei der Flugplanung unter STARs namentlich allesamt aufgelistet, wenn ich sie jedoch auswähle und in den Flugplan einfüge, dann erscheint im Flugplan nicht die RNAV Transition, sondern die Transition aus den Approach Charts (die natürlich etwas anders verläuft).
Beispiel: wenn ich OGB07L im FMS auswähle, dann werden nicht die Wegpunkte für OGB07L gem. Charts übernommen (DB511, DB521,...) sondern die Wegpunkte aus dem entsprechenden 07L Approach Charts (KLF310, KLF40,...).
Die Wegpunkte der OGB07L Transition sind wohl schon in der Datenbank vorhanden (DB511, DB521,...), und ich könnte die OGB07L händisch im FMS nachprogrammieren (mußte ich auch bei meinem letzten Flug nach EDDB tun, was zu einem gewissen Stress geführt hat...), aber so sollte es ja eigentlich nicht sein...

Kennt jemand dieses Problem und kann es reproduzieren?

Bei anderen Flugzeugmustern, die ebenfalls mit Navigraph-Daten versorgt werden (PMDG, Majestic Q400) tritt dieses Problem nicht auf; dort wird bei der Auswahl der OGB07L Transition genau das ins FMS übernommen, was auch in den Charts zu finden ist.

LG, Ulrich
Ja kann ich bestätigen. Ist mir beim Event am Samstag auch aufgefallen. Statt der RNAV Trans Nukro7R hat er den normalen ILS07R mit Transition Nukro genommen. Hab es zum Glück frühzeitig antizipiert und dann den Fehler erkannt. Wie Du sagtest sind die Punkte trotzdem alle drin und händisch einzupflegen, dann klappt es. Keine Ahnung auf welcher Seite da der Fehler liegt.
 
Jetzt weiß ich wieder wie ich es gemacht habe. Wenn ihr die Transition auswählt kommt ja der letzte Wegpunkt (z.B OKBER) selbständig in Via rein. Das darf nicht. Noch mal auf LSK2L VIA klicken und dann No VIA auswählen. Dann kommt die richtige Transition rein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt weiß ich wieder wie ich es gemacht habe. Wenn ihr die Transition auswählt kommt ja der letzte Wegpunkt (z.B OKBER) selbständig in Via rein. Das darf nicht. Noch mal auf LSK2L VIA klicken und dann No VIA auswählen. Dann kommt die richtige Transition rein.
Super, genauso funktioniert es jetzt auch bei mir wieder. Vielen Dank für den Hinweis!
(jetzt kann es wieder stressfrei nach EDDB gehen)

LG, Ulrich
 
Das ist ja witzig, gleiches Verhalten bei der Toliss A319 Xplane. Nach der Auswahl der Transition kein VIA eingeben z.B. OKBER, dass VIA bleibt leer.
Ich glaube, wir kommen alle ein wenig durcheinander mit einer RNAV TRANSITION für BER und z.B. einem RNAV STAR für Hamburg. Sehen sich aber auch verdammt ähnlich.
Nur das einmal der IAF bei dem RNAV STAR am Ende des STARS liegt (Hamburg) und im FMC als VIA angegeben wird und in der RNAV TRANSITION (BER) der IAF der Anfang der Transition ist. Mit anderen Worten, einmal liegt der IAF am Anfang der Transition (BER) und ein anderes Mal am Ende des STARS (Hamburg)
Vielleicht reime ich mir da jetzt auch etwas zusammen, aber ich denke, dass das Verhalten des FMS so korrekt ist. Zumindest sehe ich auf den Karten hier diesen Unterschied.

Gruß
Jörg
 
Okay, das ist wahrscheinlich eine doofe Frage: Wenn ich den A320 habe, gibt es ausser dem entsprechenden Modell noch einen Mehrwert, für den es sich lohnt, sich den A321 bzw A319 zu kaufen? Die Beschreibung klingt ja so, als wäre das Ground-breaking custom aircraft icing model nur verfügbar, wenn man den A319 dazukauft? Ich frage deshalb, weil bei Leonardo alle Funktionen für M83/88 auch für die MD82 verfügbar gemacht wurden.
 
Also CPDLC funktioniert aber PDC habe ich noch nicht hinbekommen. In der Info des Controller steht z.B.
PDC available on logon EDDL
Muss dann EDDL wie bei CPDLC im ATC Menue/Connection/Notifikation/ATC Center eingegeben werden?
Im AOC Menue/ATC Req/ Pre dep clrnce/ wird Flt Nr und Gate und ATIS ID eingetragen. Bei Recipient ist auch EDDL eingetragen und dann auf Send. Hatte aber so noch keinen Erfolg.
 

Cedric Mohler

1452943
ATD - Prüfer
RG Frankfurt - NAV
RG Frankfurt - Mentor
Also CPDLC funktioniert aber PDC habe ich noch nicht hinbekommen. In der Info des Controller steht z.B.
PDC available on logon EDDL
Muss dann EDDL wie bei CPDLC im ATC Menue/Connection/Notifikation/ATC Center eingegeben werden?
Im AOC Menue/ATC Req/ Pre dep clrnce/ wird Flt Nr und Gate und ATIS ID eingetragen. Bei Recipient ist auch EDDL eingetragen und dann auf Send. Hatte aber so noch keinen Erfolg.
Du kannst wenn du es gesendet hast hier: http://www.hoppie.nl/acars/system/log.html nachsehen, ob der Request gesendet wurde. Wenn du im AOC Menü Pre Dep Clearance ausgewählt hast und als recipient EDDL eingetragen ist sollte es funktionieren. Eventuell hat sich EDDL vergessen einzuloggen oder der Lotse auf IVAO ist mit EDDL eingeloggt.
 
Oben