How To: xPilot und BB CSL sowie XCSL

Da vermehrt die Fragen aufkommen, wie xPilot zusammen mit BlueBell oder den XCSL verwendet werden kann und vorallem dass man alle Liveries korrekt angezeigt bekommt hier zwei Tutorial Videos, welche beide Versionen abdecken:

Vatsim xPilot mit BlueBell:

Vatsim xPilot mit konvertiertenn XCSL (Empfohlen):

Mit Verwendung der XCSL können laufende Triebwerke, Beacon Light sowie TaxLight korrekt dargestellt werden. Auch werden alle Liveries und Flugzeugtypen korrekt dargestellt.
 

Michael Wellner

1024937
RG München - Event
Zu den Viedeos hätte ich allerdings eine Anmerkung:
Ich würde empfehlen, die Dateien eben NICHT im Ordner ".../Resources/plugins/xPilot/Resources/CSL/..." zu installieren, da die CSL-Dateien natürlich auch für andere Clienten genauso funktionieren und daher bei einem Wechsel des Clienten nicht zwingend geändert werden müssten.
Aus meiner Sicht empfielt sich die Installation im Ordner ".../Custom Data/CSL/..." und hier würde ich für jedes "Paket" einen eigenen Unterordner angeben (BlueBell=1_BCSL/XCSL=2_XCSL/etc.). Die einzelnen "Pakete" müssen dann beim xPilot auch einzeln angegeben werden, was aber auch den Vorteil hat, das man die einzelnen "Pakete" auch getrennt voneinander ein- und ausschalten kann. Zusätzlich umgeht man den Bug beim xPilot, dass nicht alle Unterverzeichnisse des angegebenen CSL-Ordners durchsucht werden.
Eine Schwierigkeit bei XPlane-11 ist immer wieder die Eingabe eines "Leerzeichens" beim plugin-Popup. Mir gelingt dies durch drücken von Ctrl/Strg-Leertaste, aber bei manchen geht auch das nicht. Hier kann dann auch der Pfad direkt in der Konfigurationsdatei von xPilot unter dem Ordner ".../Output/preferences/Xpilot.prf" mit einem "handelsüblichen" Texteditor direkt eingegeben werden.
Beim Aktualisieren des XCSL-Paketes sollte dann unbedingt die Option "Custom Folder" verwendet werde und der für diese Dateien angelegte Ordner direkt angegeben werden.
Bei einem Umstieg zum Beispiel auf swift können die bereits installierten CSL-Dateien unverändert weiter verwendet werden, das Gleiche gilt zum Beispiel auch beim Fliegen mit JoinFS. Man hat somit die Modelle unabhängig vom verwendeten Plugin zur Verfügung.

Hinweis:
Die Anzahl der Artikel zum Thema XPlane und CSL nimmt leider ständig zu. Hier findet ihr eine kleine Übersicht der unterschiedlichen Artikel zu dem Thema, in denen dann auch zahlreiche sich immer wiederholende Antworten stecken.
 
Zu den Viedeos hätte ich allerdings eine Anmerkung:
Ich würde empfehlen, die Dateien eben NICHT im Ordner ".../Resources/plugins/xPilot/Resources/CSL/..." zu installieren, da die CSL-Dateien natürlich auch für andere Clienten genauso funktionieren und daher bei einem Wechsel des Clienten nicht zwingend geändert werden müssten.
Aus meiner Sicht empfielt sich die Installation im Ordner ".../Custom Data/CSL/..." und hier würde ich für jedes "Paket" einen eigenen Unterordner angeben (BlueBell=1_BCSL/XCSL=2_XCSL/etc.). Die einzelnen "Pakete" müssen dann beim xPilot auch einzeln angegeben werden, was aber auch den Vorteil hat, das man die einzelnen "Pakete" auch getrennt voneinander ein- und ausschalten kann. Zusätzlich umgeht man den Bug beim xPilot, dass nicht alle Unterverzeichnisse des angegebenen CSL-Ordners durchsucht werden.
Eine Schwierigkeit bei XPlane-11 ist immer wieder die Eingabe eines "Leerzeichens" beim plugin-Popup. Mir gelingt dies durch drücken von Ctrl/Strg-Leertaste, aber bei manchen geht auch das nicht. Hier kann dann auch der Pfad direkt in der Konfigurationsdatei von xPilot unter dem Ordner ".../Output/preferences/Xpilot.prf" mit einem "handelsüblichen" Texteditor direkt eingegeben werden.
Beim Aktualisieren des XCSL-Paketes sollte dann unbedingt die Option "Custom Folder" verwendet werde und der für diese Dateien angelegte Ordner direkt angegeben werden.
Bei einem Umstieg zum Beispiel auf swift können die bereits installierten CSL-Dateien unverändert weiter verwendet werden, das Gleiche gilt zum Beispiel auch beim Fliegen mit JoinFS. Man hat somit die Modelle unabhängig vom verwendeten Plugin zur Verfügung.

Hinweis:
Die Anzahl der Artikel zum Thema XPlane und CSL nimmt leider ständig zu. Hier findet ihr eine kleine Übersicht der unterschiedlichen Artikel zu dem Thema, in denen dann auch zahlreiche sich immer wiederholende Antworten stecken.
Danke für deinen Hiweis, mit der neusten Version von xPilot kann dieser auf bis zu 5 Unterverzeichnisse zugreifen, deutlich mehr als mit den vorherigen Versionen, somit dürfte der Bug eigentlich behoben sein.
Ich verwende nur die XCSl, daher bin ich nicht weiter darauf eigegangen, wie es its, wenn man mehrere Pakete gleichzeitig oder mit anderen Anwendungen parallel verwenden möchte
 
Da vermehrt die Fragen aufkommen, wie xPilot zusammen mit BlueBell oder den XCSL verwendet werden kann und vorallem dass man alle Liveries korrekt angezeigt bekommt hier zwei Tutorial Videos, welche beide Versionen abdecken:

Vatsim xPilot mit BlueBell:

Vatsim xPilot mit konvertiertenn XCSL (Empfohlen):

Mit Verwendung der XCSL können laufende Triebwerke, Beacon Light sowie TaxLight korrekt dargestellt werden. Auch werden alle Liveries und Flugzeugtypen korrekt dargestellt.
Mega!!! Vielen Dank
 

Michael Wellner

1024937
RG München - Event
Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zum Entpacken des BlueBell-Offset-Fixes. Bei dem Programm 7-Zip hat man ja die Möglichkeit im Kontextmenü die Option "Hier entpacken" zu nutzen. Packt man also die Zip-Datei mit dem Patch DIREKT in den Ordner, wo sich die Unterordner BB_GA/BB_Airbus/BB_Boeing/BB_Jets/etc. befinden und nutzt dann diese Option, so sollte die Meldung "Dateien überschreiben?" auftauchen und mittels "Alle Dateien überschreiben" werden nun alle Definitionsdateien in den Unterordnern entsprechend ausgetauscht und mit der Version überschrieben, die den "OFFSET FIX" enthält. Man kann sich so das einzelne Herausziehen der Dateien aus dem Archiv ersparen.
Leider wurde bei der C172 und der C152 in der aircraft.xsb-Datei die Angabe des Fixes schlicht vergessen. Diese kann jedoch einfach wie bei den anderen Fliegern in der Datei hinzugefügt werden. Als Offset-Wert für die Höhe hat sich dabei 1.30 bewährt und dann sollten die Räder habwegs auf dem Boden stehen.
 
Leider wurde bei der C172 und der C152 in der aircraft.xsb-Datei die Angabe des Fixes schlicht vergessen. Diese kann jedoch einfach wie bei den anderen Fliegern in der Datei hinzugefügt werden. Als Offset-Wert für die Höhe hat sich dabei 1.30 bewährt und dann sollten die Räder habwegs auf dem Boden stehen.

Das würde erklären, weshalb die C172 bei mir ständig in der Luft hing. Danke für den Hinweis, dass der Offset hier schlicht fehlt!
 
Braucht man für xcsl auch die Offsets?

P.S. Leider erkärt das xcsl video nicht wie man an die eigendlichen Files kommt. Habe das in einem Swift Tutorial gefunden
 
Zuletzt bearbeitet:
Zwei Fragen zum Konvertieren mit CSL2XSB:

1.) Kann Swift auch mit den konvertierten Dateien umgehen oder müssen tatsächlich separate Ordner für konvertierte und nicht konvertierte X-CSL vorhanden sein?

2.) Nach dem, was auf der .org-Seite von CSL2XSB zu lesen ist, kann man auch die Bluebell-CSL-Dateien umwandeln, um bestimmte Effekte zu bekommen. Hat das schon jemand ausprobiert, auch im Hinblick auf Swift?
 
Danke für das Tutorial. Das Model Matchhing finde ich bei xCSL tatsächlich besser. Allerdings haben bei mir alle Flugzeuge standardmäßig Beacon und Strobes an. Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?
 
Oben