MS Flight Simulator 2020

[...]
Hat bei Asobo/MS niemand an diesen Fall gedacht? Das kann doch auch nicht korrekt sein?

Absolut niemand:
Microsoft Mensch: "Natürlich wird niemand dieses superbe Stück Software jemals wieder deinstallieren wollen, wir sind die Geilsten!"

Alleine der Vertrieb als Microsoft-App mit allen Einschränkungen (selbst mit Adminrechten keine Chance die Ordner zu bearbeiten, verschieben, etc.) ist der größte Witz des Jahrhunderts.
Dass Steam bei der Installation die Stunden mitgezählt hat, weil der von Steam gelieferte Launcher ja offen war.... ohne Worte.

Man hätte auch das Debakel am Launch-Day verhindern können: Launcher als App inkl. Registrierung +
Content als .zip & Prüfsumme über verschiedene Mirror verteilen lassen, so wäre auch das ständige Pakete-Verwerfen behoben.

Zusätzlich alle benötigten Dateien in einen zu definierenden Ordner installieren! Kein "AppData"-Krampf und die Dateien mit der Gießkanne in C:/ verteilen, obwohl eine andere Platte gewählt wurde... (wenn man aus den Fehlern von FSX & P3D hätte lernen wollen ;) )
 
Mich lässt es jedenfalls dran zweifeln, ob das Ding auch wirklich sauber von der Platte gelöscht wurde oder es noch irgendwo Reste gibt, die ebenfalls nicht entfernt wurden.
Mich stört viel mehr, dass die Installation in teilweise "gesperrten" Ordnern liegt, die nicht mir als User / Admin gehören,
sondern irgendeinem Systemuser. Und man nur Zugriff darauf bekommt, indem man umständlich die Owner und Rechte ändert.

Habt ihr beim Installieren selbst den Pfad im Launcher geändert? Ich habe es eben nicht in den AppData-Subdirectorydschungel installiert sondern auf C:/ ganz oben. Dort lagen dann beide Official und Community und ließen sich problemlos löschen.
 
Habt ihr beim Installieren selbst den Pfad im Launcher geändert? Ich habe es eben nicht in den AppData-Subdirectorydschungel installiert sondern auf C:/ ganz oben. Dort lagen dann beide Official und Community und ließen sich problemlos löschen.

Ich habe einen anderen Pfad gewählt. Jetzt habe ich in dem gewählten Pfad einen "WindowsApps" Ordner, den ich nichtmal öffnen kann und "Program Files", der nichts enthält außer einen Unterordner, sich aber auch nicht löschen lässt.
 
Etwas traurig, dass die Weiterentwicklung auf sich warten lässt und so der SIM noch lange nicht Vatsim tauglich ist.
PMDG - Ende nächsten Jahres
Live Wetter - Kaputt
Navdaten - Kaputt
Default Flugzeuge - nicht IFR tauglich
VR - in weiter Ferne (ich weiß, nicht für jeden relevant)

ich hoffe die Entwickler kratzen die Kurve und nehmen nicht jetzt einfach nur die Revenues der Casual Gamer mit
Na ja, ich sehe es nicht ganz so dramatisch.
Die Navdaten sind Schrott, keine Frage, jedenfalls was Departures und vor allem Arrivals/Transitions/Approaches betrifft. Übrigens hatte ich mit Waypoints, auch sehr aktuellen, bis hin zum IAF bisher keine Probleme. Aber wenn Asobo das will, sollte das doch in einem der 5 Updates bis Ende November behoben werden. Hinzu kommst, dass der Datenlieferant NAVBLUE ist, eine Airbus-Tochter. Und die werden nicht amüsiert sein, wenn die sehen wie grottig das Ergebnis ihrer Daten ist. Und dass das versprochene monatliche Update nicht kam, zeigt, dass man selbst gesehen hat, dass hier etwas nicht stimmt.

Wenn der Punkt Navdaten behoben ist, kann man, zumindest mit den Airbus-Mod, sehr gut IFR fliegen. Ich habe immer weniger Probleme, die sich nicht lösen lassen (eigentlich nur noch der oben angesprochene).

VR war von Anfang an für Herbst angekündigt und dann an das Erscheinen der HP Reverb G2 geknüpft worden. Da liegen wir ja noch im Plan. Mein Tipp: Mit dem Update Anfang November wird das kommen.

Live Wetter: Ich finde das nicht kaputt. Der Bug mit dem immer gleichen Wind wurde im letzten Update behoben. So weit ich das bisher gesehen habe, war es auch nicht dramatisch falsch, aber das kann ich vielleicht auch zu wenig beurteilen, Von der Optik brauchen wir nicht zu reden. So genial, dass ich mir garantiert kein Wetter-Addon mehr holen werde.

Was die Add-ons betrifft, hoffe ich jetzt vor allem auf den CRJ. Keine Ahnung, ob man die Deadline ("hoffentlich dieses Jahr") halten kann. Wenn Aerosoft den herausbringt und das Teil funktioniert, ist das eine Goldgrube.
Edit: gerade im Aerosoft-Forum gefunden:
There are a few comments to make however. PMDG aims at a higher price level and a higher complexity and at this moment it is that last step that makes the biggest problems. Also we have always decided with the CRJ to work as much as possible within the limits of the SDK. This makes things harder to do and increases the time to do them but when you have to work with a new platform that is based on the same SDK it makes things a lot easier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Florian Weingartner

947977
RG München - Mentor
ATD - Prüfer
Besonders bei den aerosoft Flugzeugen bin ich mittlerweile seeeehr vorsichtig geworden:
Der A320 war bei release und sehr lange danach absolut unfliegbar von den Frames
und die CRJ war mindestens 1 1/2 Jahre absoluter Schrott vorallem im Bezug auf den Autopiloten.
Eine bodenlose Frechheit so etwas überhaupt auf den Markt zu bringen.

Ob die CRJ, neu entwickelt auf einem System, was selber mehr noch in der Alpha/Beta Phase ist, von Anfang an so gut sein wird wie versprochen, da bin ich mal sehr gespannt.
 
Ich bn dafür, dass der MSFS in ein Opensource Produkt umgewandelt wird. Die Community zeigt besonders hier, was sie drauf hat. Was Asabo da abliefert ist unter aller Sau und schädigt das Image von Microsoft (welches eh nicht das beste ist) sehr nachhaltig. Also zumindest bei mir. Aber gut, MS macht es ja mit seinen qualitativ schlechten Updates für Windwos 10 bestens vor...
 

Jonas Scholz

1119615
RG Frankfurt - Mentor
Ich bn dafür, dass der MSFS in ein Opensource Produkt umgewandelt wird. Die Community zeigt besonders hier, was sie drauf hat. Was Asabo da abliefert ist unter aller Sau und schädigt das Image von Microsoft (welches eh nicht das beste ist) sehr nachhaltig. Also zumindest bei mir. Aber gut, MS macht es ja mit seinen qualitativ schlechten Updates für Windwos 10 bestens vor...
Ich persönlich kann solche Aussagen nicht nachvollziehen. Ja, meiner Meinung nach hätte man den Release noch verschieben sollen, oder alternativ mit einer Early-Access Version arbeiten können. Ich vermute einfach mal, es benötigte neue Liquidität, deshalb der vielleicht voreilige Release?

Allerdings, so scheint es, arbeitet Asobo aktiv und vermeintlich transparent an der Weiterentwicklung des Simulators. Es gab in den ersten Monaten jetzt mehrere Patches, da war die Entwicklungszeit bei LM für P3D um einiges länger (subjektiv). Und wer ernsthaft vorschlägt diesen Simulator OpenSource zu veröffentlichen unterschätzt die Kosten und Mühen eines solchen Projekts wohl um Längen.
 
Ich finde die machen das gut. Es ist halt ein sehr umfangreiches Projekt. Da ist es mal eben mit ein paar Leuten die sich ran setzen um Scripte für eine Mod zu schreiben, oder den Heimatflugplatz nachzumodellieren nicht mal im Ansatz getan. Es läuft vielleicht nicht alles Rund, zum Beispiel dass Patches veröffentlicht werden, die scheinbar nicht genug getestet sind. Aber dass das "unter aller Sau" wäre, kann ich so nicht nachempfinden 🤷‍♂️
 
Und wer ernsthaft vorschlägt diesen Simulator OpenSource zu veröffentlichen unterschätzt die Kosten und Mühen eines solchen Projekts wohl um Längen.
Da irrst Du Dich. Ich sehe sehr wohl, dass in solch großen Projekten jede Menge KnowHow und vorallem Geld steckt. Nur letztendlich kommt das Geld ja wieder zurück (mit Gewinn) und zwar vom Kunden. Für diesen erheblichen Betrag erwarte ich Qualität, dass ich damit "arbeiten" kann. Wenn jetzt aber die Community die Fehler in nahzu Echtzeit ausmerzt, zeigt doch wie stark diese ist. Weshalb also nicht?

Es tut mir leid dies zu schreiben, aber man sieht an den Ausagen von Dir und Marvin (sind Eure Meinungen und ich akzeptiere sie) wie weichgespült wir in Sachen Softwarequalität mittlerweile sind. Ist halt so, wird schon wieder... Da sollte aber nicht so sein. Beim Autokauf ist das auch nicht hinnehmbar.

Klar, letztendlich sind wir Nörgler selber dran schuld. Hätten ja mit dem Kauf warten können. Aber mal ehrlich? Wenn ich immer warten muss, bis etwas rund läuft, bin ich irgendwann tot ohne jemals in den Genuss gekommen zu sein. (Ok, etwas dramatisch)
 
Was ich beeindruckend finde:
Hier im Forum werden (berechtigterweise) viele Kritikpunkte bezüglich Realismus des Sims angeprangert und ich lese aus der Mehrzahl der Beiträge raus, dass MSFS definitiv nicht „Vatsim ready“ ist.

Dagegen lesen ich in einigen MSFS Facebook Gruppen Unverständnis wie man überhaupt noch XPlane oder P3D nutzen kann.

Das lässt für mich nur den Schluss zu, dass wir „hardcore simmer“ eine Ranggruppe sind und die Mehrzahl der MSFS Kunden, die eigentlich eher ein casual game suchen sehr zufrieden ist...
 
Einen Open-Source-Flugsimulator gibt es ja schon: https://www.flightgear.org/

Bei all der Kritik die ich bereits am MSFS2020 geübt habe muss selbst ich aber sagen dass das eigentlich völlig normal ist. Als Simulator ist der MSFS2020 halt eben einfach noch nicht bereit fürs Release gewesen, zumindest nicht ohne Early-Access-Kennzeichnung. Und wie vorher schon diskutiert ist er wirklich eher als MVP zu verstehen: Er zeigt in ganzer Breite was möglich wäre, nur fehlt eben die Tiefe und er steckt voller Bugs und Unzulänglichkeiten, was sich ja bis in die Download-/Update- und Deinstallationsroutinen erstreckt. Wenn der Simulator lange genug weiterentwickelt wird, dann wird er schon noch irgendwann einen Zustand erreichen der ihn nicht nur in einzelnen Teilbereichen (VFR vor dem letzten Patch) sondern insgesamt (Airliner, IFR mit korrekten Procedures, Wetterdaten, ...) so brauchbar macht wie er im Voraus in der Werbung dargestellt wurde.

Aktuell kann man nur abwarten und hoffen, dass die Weiterentwicklung nicht wie zuvor ja auch schon bei zwei Vorgängern gestoppt wird (MS Flight und Flight Sim World). Solange noch normale Spieler als Zielgruppe für den MSFS2020 ansprechbar sind und die Veröffentlichung für die Xbox aussteht wird die Entwicklung aber bestimmt noch gesichert sein. Als alteingesessene Simulanten haben wir schlicht andere Kriterien als der typische Spieler: Dieser will doch eher tolle Grafik, die teure Hardware auslasten kann, und erfreut sich an gelegentlich neu hinzukommenden Features. Da geht das Konzept der frühen Veröffentlichung voll auf. Die Simulationstiefe ist dabei schließlich nebensächlich oder würde diese Zielgruppe sogar überfordern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Passend zu der ganzen Diskussion...


Bei den meisten Punkten gehe ich mit.

Versteht mich nicht falsch, ich ziehe vor jedem Softwareentwickler den Hut. Die Abstraktion von Quellcode war schon immer ein Grauß für mich. Mich interessiert aber nicht, welche Kosten und Mühen eine Firma investiert. Das ist das Risiko der Firma. Mich interessiert das Produkt. Und das muss funktionieren. Zu mal, wenn es so auch beworben wird. D.h. die Qualitätskontrolle hat hier versagt. Besonders bei den 3 Updates seit Release. Asabo hätte ohne MS im Rücken niemals diesen Verkaufserfolg gehabt und schon gar nicht in dieser Qualität. Und MS hatte Macht und Geld dieses Produkt auch so zu vermarkten. Da sind durchaus Parallelen zum Release von Windows zu ziehen.

Natürlich muss sich der Neue auch erst noch entwickeln, nur wenn die Basis jetzt schon so schlecht ist, was wird dann aus der Weiterentwicklung? Sinngemäß, ein schlechtes WLAN Signal, welches verstärkt wird, bleibt ein schlechtes WLAN Signal.

So, genug geschimpft. Ich geh fliegen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist das Risiko der Firma. Mich interessiert das Produkt. Und das muss funktionieren.

Das Produkt funktioniert doch...

Leute - im Ernst: Ich flieg den MSFS bisher ohne ein einziges ernsthaftes Problem nun seit Monaten.

Liegts vielleicht daran dass ich einfach nicht versuche in einen A320 einzusteigen, weil mir klar ist dass ich das nicht finden werde was ich erwarten würde?

Der A320 im MSFS ist aber nicht "DER MSFS", und der MSFS ist ein Flight Simulator - kein A320 Simulator....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kai Bock

955925
Die Flugzeuge interessieren mich auf Dauer gar nicht. Hole mir so oder so Paywareflugzeuge oder, wie im Falle von der Zibo, ein Freewareflugzeug. Bis dahin fliege ich z.B. mit der C208 oder C172 VFR und bin glücklich. Hoffe nur, dass die nächsten Patches nicht so mit der heissen Nadel gestrickt werden wie die letzten.

Beim FSX haben wir auch lange warten müssen, bis vernünftige Airliner vorhanden waren. Da war aber immerhin bei Release das SDK vollständig. Ich gehe davon aus, dass es halt noch was dauern wird bis ich mit dem MSFS vernünftig IFR fliegen kann. Ist aber nicht so schlimm, ich kann weiterhin mit X-Plane fliegen.
 
Oben