Neue GPU für MSFS 2020

Ah, verstehe Deine Bedenken. Du gehts aber von einem falschen Grundgedanken aus. Auf dem zweiten Bildschirm läuft nicht der Simulator, sondern irgendwelche Tools, z.B. Little NavMap, ein VATSIM-Client, Navigraph, der Browser... you name it. Wenn dieser Monitor jetzt aber nicht an der Grafikkarte, sondern an der iGPU hängt, steht der Hauptgrafikkarte die volle Leistung für den Simulator zur Verfügung.

Es wird da nichts durchgeschleift, es sind zwei unabhängige Karten, die jede für sich das Bild für den jeweiligen Monitor berechnen und darstellen.
Wenn ich eure Beiträge lese könnte es ja doch besser sein, die interne Grafik zu aktivieren. Nutze auch littlenavmap, ASXP, swift. Auch VFR-Blätter habe ich auf dem 2. Monitor. Habe mein BIOS durchgekämmt, kann aber die betreffende Einstellung nicht finden. Kann mir bitte jemand helfen. Wie könnte die Einstellung denn benannt sein?

Schon mal vielen Dank für eure Beiträge.
Günter
 
Bei Asus sieht das in der Regel so oder zumindest so ähnlich aus:

'Advanced' Menü > System Agent (SA) Konfiguration\Graphik Konfiguration > iGPU Multi-Monitor Einstellung > Aktivieren

Wenn Dein Händler aber sagt, dass er nichts geändert hätte, kannst Du auch einmal im Windows-Gerätemanager nachsehen, ob da ggf. die Karte deaktiviert wurde.

Dazu im Windows Explorer einen Rechtsklich auf PC -> Eigenschaften -> Geräte-Manager -> Grafikkarten

Dort sollte Intel(R) HD Graphics 530 stehen. Wenn das nicht dort steht, ist die iGPU im Bios deaktiviert. Wenn in dem Icon ein kleines Symbol ist (sieht aus wie eine Art Pfeil, der nach unten zeigt): Rechtsklick auf das Icon -> Gerät aktivieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Stephan,
Nach dem ich meine Tomaten von den Augen gewischt und mit deiner Anleitung habe ich IGPU aktiviert. Nach meinen Recherchen im Internet wird die interne Karte beim Einbau einer externen deaktiviert?! Im Geräte-Manager ist die 530 nun angekommen und aktiv. Den Treiber habe ich mit dem Intel-Treiber-Assistent aktualisiert. Also funktioniert alles. Aber... . Der 2. Monitor wird in den Einstellungen>Ansicht nicht erkannt. Erweitern geht nicht. HDMI-Kabel ist in Ordnung. Eventuell der Steckplatz am Mainboard defekt? Ich gebe zwar nicht gerne auf, aber ich nehme jetzt wieder die Display-Verbindung zur 2070s. Hab vielen Dank für deine Mühe.

Grüsse,
Günter
 
Falls du deinen Flusi im Vollbildmodus betreibst, dann funktioniert das mit dem 2. Monitor auch nicht. Der Flusi muss im Fenstermodus sein. Viel Erfolg!
 
Nein Jutta, das stimmt so nicht. Ich habe X-Plane im Vollbild- und im Fenstermodus mit zweitem Bildschirm betrieben. Man kann auch im Vollbildmodus in den Einstellungen festlegen, auf welchem Monitor der Simulator laufen soll.

Günter, blöde Frage, aber Du hast den PC nach der Treiberinstallation auch neu gestartet, oder? Manchmal zickt Windows beim Anschluss von Bildschirmen etwas rum. Ich habe z.B. im Büro ein Surface, an dem zwei weitere Bildschirme hängen. Bis Windows damit zurechtkam, hat es auch mehrerer Versuche und Neustarts bedurft. Letztendlich war mir nicht klar, warum es irgendwann plötzlich ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke, ich hab's schon von den Kollegen gehört, geht auch bei P3D. War wohl bei FSX früher deutlich schwieriger. Ja, die Zeiten ändern sich. Sind wir wieder Up-to-Date. :)
 
Ich hab 4 Monitore an der Grafikkarte angeschlossen. Meine interne Grafikkarte (die deaktiviert ist) oder ihren HDMI Anschluss habe ich nie gebraucht, bzw. Hätte auch keinen Vorteil.
 
Nein Jutta, das stimmt so nicht. Ich habe X-Plane im Vollbild- und im Fenstermodus mit zweitem Bildschirm betrieben. Man kann auch im Vollbildmodus in den Einstellungen festlegen, auf welchem Monitor der Simulator laufen soll.

Günter, blöde Frage, aber Du hast den PC nach der Treiberinstallation auch neu gestartet, oder? Manchmal zickt Windows beim Anschluss von Bildschirmen etwas rum. Ich habe z.B. im Büro ein Surface, an dem zwei weitere Bildschirme hängen. Bis Windows damit zurechtkam, hat es auch mehrerer Versuche und Neustarts bedurft. Letztendlich war mir nicht klar, warum es irgendwann plötzlich ging.
 
Hallo Stephan,
gerade wollte ich schreiben, ja habe mehrfach neu gestartet, zur Sicherheit noch einmal gemacht. Und der 2. Monitor ist zum Leben erwacht. Während ich das schreibe geht der 2. Monitor wieder aus - dann wieder an (mehrmals). Also, eh ich jetzt weiter auf Fehlersuche gehe. Die Gretchenfrage: Was ist denn besser? Habe ja schon gemerkt, dass es bei euch geteilte Meinungen gibt. Aber lassen wir das Thema nicht zu hoch kochen, die 2070s ist in beiden Versionen in X-Plane 11.50 vulcan und im MSFS2020 bei hohen Einstellungen nicht ausgelastet.

Vielen Dank nochmal,
Grüsse,
Günter
 
Was soll daran falsch sein, alle Möglichkeiten zu nutzen, die Hauptgrafikkarte zu entlasten? Windows braucht zur Darstellung VRAM. Tools brauchen zur Darstellung VRAM. Die meisten Grafikkarten haben maximal 8 GB VRAM, was gerade bei höheren Auflösungen bzw. Grafikkarten durchaus mal knapp werden kann.

Aber lassen wir das Thema nicht zu hoch kochen, die 2070s ist in beiden Versionen in X-Plane 11.50 vulcan und im MSFS2020 bei hohen Einstellungen nicht ausgelastet.
Das muss aber nicht zwingend an der Grafikkarte liegen. Wenn die GPU nicht ausgelastet ist, liegt das eher an einer zu langsamen CPU, die die Karte nicht schnell genug mit neuen Daten füttern kann. Wie oben geschrieben ist die GPU auch nicht alles, das VRAM muss genauso beachtet werden.

Ich würde sagen, belassen wir es dabei. Marvin vertritt die eine Seite, ich die andere. Für beide gibt es Argumente. Interessierte können Wer mag, kann es ausprobieren, wer nicht, lässt es sein.
 
Ich hab den Eindruck du fühlst dich förmlich angegriffen, nur weil ich behaupte dass es gute Gründe hat, warum die interne Grafikkarte automatisch deaktiviert wird, wenn man denn eine externe Grafikkarte einbaut, deren Job es ist, mit mehreren Monitoren umgehen zu sollen.

Deine Argumentation bezüglich VRAM ist vollkommen korrekt. Du kannst ja durch die Nutzung der Internen GPU VRAM sparen. Wenn auf dem
Monitor aber ohnehin nur sowas läuft wie ein vPilot Client, bin ich mir nicht so sicher ob die VRAM Ersparnis so bedeutend ist.

Tatsache ist jedoch, dass das benutzen beider Grafikkarten funktioniert. Nur weil es funktioniert, bedeutet aber nicht dass es performant ist. Es kann sein dass die interne Grafikkarte den Takt der externen herunter zieht, oft gibt es Probleme oder crashes wenn beide benutzt werden, usw,

Mag jeder machen wie er möchte, ich jedenfalls sehe für meinen Nutzungsweck gute Gründe es so zu machen. Welche Ausführung ein Anschluss hat, ob HDMI, DP, DVI, etc sollte nicht ausschlaggebend sein, ob man Multi GPU Nutzung in seinem PC verwendet oder nicht. Es gibt da wie gesagt einige mögliche Komplikationen - und am Ende is das böse Microsoft wieder schuld 😅
 
Ich hab den Eindruck du fühlst dich förmlich angegriffen, nur weil ich behaupte dass es gute Gründe hat, warum die interne Grafikkarte automatisch deaktiviert wird, wenn man denn eine externe Grafikkarte einbaut, deren Job es ist, mit mehreren Monitoren umgehen zu sollen.
Nee, keine Sorge, so schnell fühle ich mich nicht angegriffen. :) Ich sehe das hier vielmehr als Meinungsaustausch, den man aber nicht zu sehr auswalzen muss. Von daher: alles gut.

Mag sein, dass es die von Dir angesprochenen Probleme gibt, ich habe sie in über 4 Jahren paralleler Nutzung nicht erlebt. In der ganzen Zeit habe ich genau einen reproduzierbaren Fehler gehabt.
 
Oben