PMDG B737NG

Ich habe das Gefühl, dass ich irgendeinen dummen Anfängerfehler mache. Sobald ich Airborne bin, trimmt das Trimrad automatisch sehr stark, gleichzeitig habe ich alle 30 sek ein Geräusch, als würde irgendwo ein Luftwiderstand entstehen. Die Powersetting bleibt aber recht konstant. Irgendwo habe ich was übersehen, glaub ich

Moin!

Ich hab dir hier mal was rausgesucht:
Speed Trim SystemThe Speed Trim System (STS) is a speed stability augmentation system designed to improve flight characteristics during operations with a low gross weight, aft center of gravity and high thrust when the autopilot is not engaged. The purpose of the STS is to return the airplane to a trimmed speed by commanding the stabilizer in a direction opposite the speed change. The STS monitors inputs of stabilizer position, thrust lever position, airspeed and vertical speed and then trims the stabilizer using the autopilot stabilizer trim. As the airplane speed increases or decreases from the trimmed speed, the stabilizer is commanded in the direction to return the airplane to the trimmed speed. This increases control column forces to force the airplane to return to the trimmed speed. As the airplane returns to the trimmed speed, the STS commanded stabilizer movement is removed.

STS operates most frequently during takeoffs, climb and go-arounds. Conditions for speed trim operation are listed below:
  • STS Mach gain is fully enabled between 100 KIAS and Mach 0.60 with a fadeout to zero by Mach 0.68
  • 10 seconds after takeoff
  • 5 seconds following release of trim switches
  • Autopilot not engaged
  • Sensing of trim requirement

Das Speed Trim System soll den Piloten also unterstützen, eine getrimmte Geschwindigkeit zu halten und die sog. Stick Force, also die Kraft (welche du im Sim natürlich nicht physisch spürst) die du benötigst um den Yoke um die Y-Achse zu bewegen, zu reduzieren.
Angenommen du würdest versuchen, die getrimmte Geschwindigkeit durch reines Drücken zu erhöhen, würdest du einen höheren Widerstand fühlen, umgekehrt genauso.
Da das System v.a. kurz nach Liftoff reinkickt, wird das vermutlich die Bewegung der Trimmung erklären. :)

Hast du einen Hardware Fahrwerkshebel? Wenn ja, dann funktioniert das nicht so recht mit der 737 aufgrund der OFF-Position.
Grund: die aktuelle Position der Hardware wird konstant in den Sim gesendet, wodurch du den Hebel im Flieger auch durch Anklicken mit der Maus nicht in eine andere Position setzen kannst. Das wäre meine einzige Erklärung, weshalb du das Fahrwerk später nicht ausfahren konntest.

Beste Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin!

Ich hab dir hier mal was rausgesucht:


Das Speed Trim System soll den Piloten also unterstützen, eine getrimmte Geschwindigkeit zu halten und die sog. Stick Force, also die Kraft (welche du im Sim natürlich nicht physisch spürst) die du benötigst um den Yoke um die Y-Achse zu bewegen, zu reduzieren.
Angenommen du würdest versuchen, die getrimmte Geschwindigkeit durch reines Drücken zu erhöhen, würdest du einen höheren Widerstand fühlen, umgekehrt genauso.
Da das System v.a. kurz nach Liftoff reinkickt, wird das vermutlich die Bewegung der Trimmung erklären. :)

Hast du einen Hardware Fahrwerkshebel? Wenn ja, dann funktioniert das nicht so recht mit der 737 aufgrund der OFF-Position.
Grund: die aktuelle Position der Hardware wird konstant in den Sim gesendet, wodurch du den Hebel im Flieger auch durch Anklicken mit der Maus nicht in eine andere Position setzen kannst. Das wäre meine einzige Erklärung, weshalb du das Fahrwerk später nicht ausfahren konntest.

Beste Grüße :)
Ja, ich habe einen Gear Lever an meinem Throttle. Da lag auch tatsächlich de Fehler.

Ah okay. So it is a feature, not a bug :) Vielen Dank!
 
Wie verteilt ihr in der Pax Version eigentlich die Fracht? Wenn ich z.B. 125 Pax + 3.3 Tonnen Cargo im SimBrief habe, verteile ich das einfach 50:50, also je 1650kg vorne und hinten? Oder macht da eine andere Beladung mehr Sinn für den CG?

VG
Hauke
 
Und eine weitere Frage: Ich mache meine Flugplanung mit Simbrief. Ich habe jedoch in der Cargo Version der B737 teilweise über 3 Tonnen Ablage im ZFW. Dabei ist Simbrief immer deutlich schwerer, im Payload Menü der PMDG sind es dann rund drei Tonnen weniger. Habt ihr auch solche Unterschiede?
 
PTD - Leitung
Wie verteilt ihr in der Pax Version eigentlich die Fracht? Wenn ich z.B. 125 Pax + 3.3 Tonnen Cargo im SimBrief habe, verteile ich das einfach 50:50, also je 1650kg vorne und hinten? Oder macht da eine andere Beladung mehr Sinn für den CG?

Also die FS2020-Version habe ich bisher nicht, aber in der vorigen Version der PMDG B738 habe ich diese Berechnungen immer mit TOPCAT gemacht und da war das Ergebnis meistens nicht genau 50:50, aber auch nicht völlig anders, also sollte 50:50 als grober Schätzwert erstmal passen. Vielleicht wäre TOPCAT für dich ja auch eine Option, um das genauer rechnen zu können? Oder vielleicht kennt jemand eine Freeware-Alternative?
 
RG München - Leitung
RG München - Mentor
Ich hab als Loadcontroller bei der 737 meistens grob mit 1/3 vorne, 2/3 hinten geplant. Ausnahmen gibts natürlich, aber das ist ein guter, konservativer Kompromiss mit nem Trim der meistens ganz okay bis gut ist.

Rein prinzipiell ist aft cg natürlich immer besser, im Sinne von ökonomischer :)
 
Wie verteilt ihr in der Pax Version eigentlich die Fracht? Wenn ich z.B. 125 Pax + 3.3 Tonnen Cargo im SimBrief habe, verteile ich das einfach 50:50, also je 1650kg vorne und hinten? Oder macht da eine andere Beladung mehr Sinn für den CG?

VG
Hauke

Wir versuchen nach Möglichkeit nur das vordere Hold zu benutzen. Allerdings ist bei etwa 100 Koffern schluss, mehr geht nicht rein.
Dann wird der Rest hinten verstaut.
 
und gibt es einen Trick wie man das Paintkit runterladen kann? Ich klcike auf den Text Download Now (1.3gb) und nichts passiert. Das auch unabhängig davon, ob ich eingeloggt bin oder nicht.

Okay, hat sich erledigt, habe den Link kopiert und per Hand in die Adresszeile im Browser eingetragen, dann gings.
 
Vectors to RNP Approach?

Moin!
Ich bin bereits einige schöne RNP (LNAV/VNAV) Approaches mit der PMDG 737 geflogen und habe mich am tollen Tutorialvideo von @Emanuel Hagen orientiert. Vielen Dank für deine ganze Mühe!
In dem Video wird der Approach über ein festes Routing geflogen, i.d.R. über eine STAR bzw. eine abgekürzte STAR mit einem direct, also immer im LNAV Modus.

Wie funktioniert das jetzt, wenn ich mich auf Radar Vectors befinde? Ich werde im Downwind auf 20, 25 Meilen Final geführt, kriege den üblichen 30° Intercept Turn und entweder ein "Interecpt Inbound Track rwy XY" oder auch schon die ganze RNP clearance. Aber eben auf der Heading.
Bisher habe ich in der PMDG mit einem Workaround gearbeitet, also gewartet, bis ich grob am Final Approach Track bin und dann entweder den nächsten Wegpunkt auf der Centerline ausgewählt oder eben den FAF.
Aus dem G1000 kenne ich es, dass man in einen "Vectors To Final" Modus schalten kann, der einem eine extended Centerline erzeugt, die man dann im HDG Mode mit NAV Armed intercepten kann. Das geht doch bestimmt bei der PMDG auch. Aber wie?

VG
Hauke
 
Vectors to RNP Approach?

Moin!
Ich bin bereits einige schöne RNP (LNAV/VNAV) Approaches mit der PMDG 737 geflogen und habe mich am tollen Tutorialvideo von @Emanuel Hagen orientiert. Vielen Dank für deine ganze Mühe!
In dem Video wird der Approach über ein festes Routing geflogen, i.d.R. über eine STAR bzw. eine abgekürzte STAR mit einem direct, also immer im LNAV Modus.

Wie funktioniert das jetzt, wenn ich mich auf Radar Vectors befinde? Ich werde im Downwind auf 20, 25 Meilen Final geführt, kriege den üblichen 30° Intercept Turn und entweder ein "Interecpt Inbound Track rwy XY" oder auch schon die ganze RNP clearance. Aber eben auf der Heading.
Bisher habe ich in der PMDG mit einem Workaround gearbeitet, also gewartet, bis ich grob am Final Approach Track bin und dann entweder den nächsten Wegpunkt auf der Centerline ausgewählt oder eben den FAF.
Aus dem G1000 kenne ich es, dass man in einen "Vectors To Final" Modus schalten kann, der einem eine extended Centerline erzeugt, die man dann im HDG Mode mit NAV Armed intercepten kann. Das geht doch bestimmt bei der PMDG auch. Aber wie?

VG
Hauke

Hi Hauke,

beim RNP kannst Du nicht direkt in den Final vektoriert werden. Du musst vor dem FAF mindestens einen Wepunkt haben.
Hier in Köln ist das normalerweise ein DKx54 oder x55 Punkt.
Was natürlich gerne mal gemacht wird um ATC das nicht alles erklären zu müssen wenn grade viel los ist, ist beim Final Vektor halt einfach den direct einzugeben und mit LNAV dahinzufliegen, wenn das nahe genug am Vektor liegt.
 
RG München - Leitung
RG München - Mentor
beim RNP kannst Du nicht direkt in den Final vektoriert werden. Du musst vor dem FAF mindestens einen Wepunkt haben.

Company Procedure oder 737 specific? Bei uns gehts, wir brauchen nur mindestens 2NM auf dem final Track vor dem FAF. Das wird dann ganz einfach per extended centerline und LNAV intercept gelöst.
 
Company Procedure oder 737 specific? Bei uns gehts, wir brauchen nur mindestens 2NM auf dem final Track vor dem FAF. Das wird dann ganz einfach per extended centerline und LNAV intercept gelöst.

Würde es auf die 737 schieben, VNAV macht gerne mal Mist, wenn Du eine extended Centerline verwendest.
Wenn Du also nicht eh schon level auf der Plattform und on speed bist, kann der Flieger dir Probleme machen.

Ob andere Operators da vielleicht sagen "dann vergiss halt VNAV, kannst den LNAV Intercept trotzdem machen" weiß ich nicht.
 
Danke für die Antworten. Ist es denn möglich, eine extended Centerline zu generieren, die ich aus einem Vector heraus intercepten könnte?
 
Danke für die Antworten. Ist es denn möglich, eine extended Centerline zu generieren, die ich aus einem Vector heraus intercepten könnte?

Du kannst den FAF als direct to eingeben und dann als intercept course den runway course. Dann zeichnet er dir die extended centerilne als intercept kurs.
Sobald Du Wings Level auf dem Interceptkurs bist, kannst Du LNAV drücken und er fliegt gradeaus bis er den Kurs einfängt und ihm folgt.

Achtung: Drücke LNAV erst wenn Du Wings Level auf dem Interceptkurs bist, sonst rollt er sofort wings level während des Turns und versucht auf dem Kurs, den er hatte als Du LNAV gedrückt hast, zu intercepten.
 
Danke, probiere das nachher mal aus. Den Intercept/RWY Course gebe ich dann auch über die Legs Page ein, richtig?
 
https://forum.pmdg.com/forum/main-f...ce-but-whatever-you-do-do-not-eat-the-chicken :)

Emanuel, weißt du zufällig, ob das Verhalten der MCP Dials auf der To-do-Liste ist? Es bringt meine Abläufe ganz schön durcheinander, wenn es so lange dauert, die Reiseflughöhe einzudrehen - in Prepar3D fand ich das immer super smooth! Und bei den Radios sind - wenn ich das richtig sehe - beide Abstufungen implementiert, das macht die ganze Sache aber auch unfassbar träge, es wäre super praktisch, wenn man das auf die Vatsim-Frequenzabstufung filtern könnte.
 
https://forum.pmdg.com/forum/main-f...ce-but-whatever-you-do-do-not-eat-the-chicken :)

Emanuel, weißt du zufällig, ob das Verhalten der MCP Dials auf der To-do-Liste ist? Es bringt meine Abläufe ganz schön durcheinander, wenn es so lange dauert, die Reiseflughöhe einzudrehen - in Prepar3D fand ich das immer super smooth! Und bei den Radios sind - wenn ich das richtig sehe - beide Abstufungen implementiert, das macht die ganze Sache aber auch unfassbar träge, es wäre super praktisch, wenn man das auf die Vatsim-Frequenzabstufung filtern könnte.
Hast Du die Maus auf den Lock Mode im Sim-Menü gestellt?
Bei mir geht es super easy und smooth. Beim Fenix habe ich genau die von Dir beschriebenen Probleme.
 
Leider nicht, ist auf "Legacy". Im Prepar3D und X-Plane kann ich viel schneller mit dem Mausrad die MCP Windows verstellen, außerdem habe ich auch den Eindruck, dass das dort flüssiger lief.
Und gibt es irgendeine Möglichkeit zu verhindern, dass der Cursor verschwindet, wenn man ihn kurz nicht bewegt? Das ist super nervig, wenn man z.B. im FMC die Legs durchgeht und nach 2-3 Sekunden muss man die Maus bewegen, damit was passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben