Und noch einer :-) Neuer PC

Eine Erfahrung: Hab von R7 5800x auf R9 5900x aufgerüstet. Das bringt bei mir ne ganze Menge. Temps kaum noch über 70°C, eher so um die 60°C. Darüber hinaus konstante 40-45 fps auf 3440*1400 - bislang ganz egal wo und bei welcher Scenery. Beispiel P3D: ORBX True Netherlands HD mit FLYTampa Amsterdam, Wetter und PMDG T7... garkein Stress mehr. - Ist jetzt aber erstmal nur ein Eindruck von ca. 2 Wochen. Das "Monster von" CPU taktet bei mir mit bis zu 4,93Ghz im normalen Boost. PBO ist im BIOS auf Auto, RyzerMaster ist garnicht erst installiert. :)

Grafik-Einstellung im Sim liegen bei mittelhoch. :)

restliches System: RTX2080ti, 32GB 3200MHz RAM, M2 Samsung 970 EVO - komplett Luftgekühlt mit Noctua

Zum 11900k kann ich wenig sagen. 12 Kerne sind mehr als 8 und 125W sind mehr als 105W. Im Multicore Betrieb scheint der 11900k dem R9 ebenso wenig das Wasser reichen zu können. :) Im Cinebench R23 komme ich hier gerade im normalen Betrieb mit Musik und Surfen auf ~22000pts im Singlebetrieb ~1650pts... läuft.
 

Andre Koloschin

1109691
PTD - Leitung
Wobei ich inzwischen fast schon wieder dazu tendiere, noch ein paar Monate zu warten, wenn dann im Herbst CPUs nicht nur für DDR5-RAM, sondern auch PCI-Express 5 erscheinen sollen, so dass das ganze System dann insgesamt doch etwas langlebiger sein könnte. Das scheint aktuell ja doch ein sehr ungünstiger Zeitpunkt für einen neuen PC zu sein.

Inzwischen habe ich mich übrigens tatsächlich dazu entschieden, noch etwas zu warten. Wie gesagt stellt das angekündigte Erscheinen der neuen CPU-Generation im Herbst, die dann DDR5-RAM und PCI-Express 5 unterstützen soll, bereits zwei gute Argumente dafür dar. Jetzt einen neuen PC mit DDR4-RAM und PCI-Express 4 aufzubauen, würde zwar sicherlich auch für ein paar Jahre reichen, aber wenn ich dann in ein paar Jahren ein paar Komponenten upgraden möchte, bräuchte ich für DDR5-RAM oder eine PCI-Express 5 Grafikkarte dann ja ein neues Mainboard und eine neue CPU, also im Prinzip direkt wieder einen neuen PC, so dass eine PC-Zusammenstellung im Herbst sicherlich etwas langlebiger sein wird.

Außerdem wurde im VRS-Forum kürzlich nochmals bestätigt, dass weiter an der Version für P3D V5 gearbeitet wird, aber es dazu noch nichts Neues zu berichten gibt. Wenn ich jetzt also mit einem neuen PC auf P3D V5 umsteigen würde, könnte ich die F/A-18E noch gar nicht nutzen, so dass das ein weiteres sehr wesentliches Argument ist, noch etwas zu warten.

Vielleicht ist die Verfügbarkeit von Grafikkarten dann im Herbst auch wieder etwas besser - NVIDIA scheint ja in die Richtung zu gehen, die Grafikkarten für Krypto-Mining von den normalen Grafikkarten zu trennen, indem die Treibersoftware bei normalen Grafikkarten erkennen soll, wenn diese für Krypto-Mining verwendet werden, und dann die Leistung soweit drosselt, dass die Nutzung von normalen Grafikkarten für Krypto-Mining unattraktiv wird. Inwiefern sich dieses Konzept bewährt, bleibt wohl abzuwarten, aber prinzipiell kann man wohl darauf hoffen, dass die Situation bezüglich Grafikkarten dann im Herbst zumindest nicht schlechter sein wird als jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben